Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

FlixBus


FlixBus

FlixBus wurde im Zuge der Liberalisierung des Fernbus-Marktes als Kooperation von mehreren Busunternehmen gegründet. Das Münchner Start-up bietet Städteverbindungen mit dem Fernbus quer durch Deutschland sowie in angrenzende Länder an. In Deutschland will das Unternehmen nach eigenen Angaben ein Buslinien-Netz schaffen, das alle wichtigen Städte miteinander verbindet. FlixBus wirbt damit, beim Fahrkartenpreis durchschnittlich 60 Prozent unter den Preisen der Deutschen Bahn zu liegen und bietet zahlreiche Sondertickets und Sparangebote an.

Bewertungen lesen            Bewertung schreiben
 


Aktuelles zu FlixBus:

24. Juli: Start der Linie Berlin – Jena – Erfurt – Eisenach – Bad Hersfeld – Fulda
24. Juli: Start der Linie Berlin – Lübeck – Bad Segeberg – Kiel – Flensburg
17. Juli: Start der Linie Berlin – Dresden – Prag – Wien
10. Juli: Start der Linie Hamburg – Hannover – Nordhausen – Erfurt – Jena – Gera – Chemnitz
03. Juli: Start der Linie Passau – Regensburg – Nürnberg – Leipzig – Berlin
26. Juni: Start der Nachtlinie Berlin – Bochum – Essen – Düsseldorf
23. Juni: Start der Expresslinie Berlin – München (Direktverbindung ab 15 Euro)
16. Juni: Start der Linie Berlin – Bamberg – Erlangen – Nürnberg – Amberg
16. Juni: Start der Linie Düsseldorf – Köln – Frankfurt Flughafen – Würzburg – Nürnberg – Regensburg – Passau
12. Juni: Start der Nachtlinie München – Nürnberg – Berlin


FlixBus Buslinien, Fahrpläne, Leistungen, Gutscheine

FlixBus Fahrpläne, Tickets

Über unsere Busverbindungen-Suche können Sie alle Haltestellen der FlixBus-Flotte sowie deren Preise finden. Weiterführende Informationen und aktuelle Aktionen sind auch über die Website von FlixBus verfügbar. Ihre Städtereise können Sie dort gleich buchen sowie weitere Sonderpreise und Frühbucheraktionen nutzen. Kinder bis einschließlich 3 Jahren fahren – nach vorheriger Anmeldung – kostenlos mit und die Begleitpersonen müssen für einen passenden Kindersitz sorgen.
 
Nach Busverbindungen suchen!

FlixBus BuslinienFlixBus bietet mehr als 30 Fernbuslinien in Deutschland mit rund 70 Zielorten und ist weiter auf Expansionskurs. Täglich werden so rund 600 Direktverbindungen möglich gemacht. Der Fernbus-Anbieter deckt das gesamte Bundesgebiet ab – allerdings mit einem deutlichen Schwerpunkt auf dem südlichen Raum. So sind gerade von München aus zahlreiche Fernbus-Routen verfügbar, etwa nach Berlin oder Frankfurt am Main, aber auch ins benachbarte Ausland nach Prag oder Zürich. Von Köln aus fährt FlixBus einige Städte wie Hamburg, Leipzig oder Nürnberg an. Mit den zahlreichen Haltestellen auf den unterschiedlichen Fernbus-Linien ist damit eine Vielzahl an Städteverbindungen für Reisende verfügbar.
 
Hier finden Sie eine Übersicht aller FlixBus Buslinien.
FlixBus BushaltestellenDer Fernbus-Anbieter FlixBus verbindet viele deutsche Städte miteinander. Zentraler Knotenpunkt des Netzes ist dabei die Hauptstadt Berlin, wo – wie in vielen anderen Städten – der zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) angefahren wird. Neben Bushaltestellen in vielen Groß- und Kleinstädten halten die Fernbusse von FlixBus auch an vielen Flughäfen, darunter auch an kleineren wie etwa dem Allgäu Airport.
 
Alle FlixBus Bushaltestellen
FlixBus GutscheinFlixBus bietet immer wieder Sonderaktionen sowie weitere Sparmöglichkeiten, wie Frühbucherrabatte, an. Damit sind teilweise Tickets schon ab einem Euro zu beziehen – wie der Fernbus-Anbieter auch auf seiner Homepage verspricht. Wir sammeln für Sie immer aktuell Sparangebote und Gutschein-Aktionen – so sind Sie immer bestens informiert, wie Sie besonders günstig Fernbus-Tickets buchen können.

Aktuelle Gutscheine und Sparaktionen von FlixBus:

12. Mai: Lidl verkauft Gutscheine für FlixBus – für 9,99 Euro quer durch Deutschland reisen

FlixBus Gutschein sichern!

Busse Gepäck
  • Sitzanzahl: 49
  • Sitzabtsand: 83 cm
  • Getränkeverkauf
  • Snackverkauf
  • Handgepäck: frei
  • Gepäckstücke: bis zu 2 frei, jedes weitere 3 Euro
  • Fahrradmitnahme: 9 Euro
Buchung Besonderheiten
  • Ticketpreise: 1-54 Euro
  • Ticketvertrieb: online, telefonisch, Reisebüro, im Bus
  • Stornierung: 3 Euro (Gutschein) (bis 24h vor Fahrt)
  • Umbuchung: 3 Euro (bis 24h vor Fahrt)
  • kostenloses WLAN
  • Kaffee im Bus
FlixBus KontaktFlixBus GmbH
Theresienstr. 18
80333 München
 
Tel: +49 1805 123 99 123
E-Mail: info@flixbus.de
www.flixbus.de

Durchschnittliche Bewertung
Buskomfort
Pünktlichkeit
Preis
Service
Gesamtwertung

FlixBus Erfahrungen

Sie kennen FlixBus bereits? Helfen Sie anderen Nutzern bei der Wahl des richtigen Fernbus-Unternehmens und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht.

Bewerten Sie FlixBus hier!
 
 
 


Erfahrungsberichte und Bewertungen für FlixBus

FlixBus3.6655313351499199
FlixBusFlixBus
FlixBus wurde im Zuge der Liberalisierung des Fernbus-Marktes als Kooperation von mehreren Busunternehmen gegründet. Das Münchner Start…

402 Kommentare zu FlixBus

  • Rolf sagt:

    Fahrer hantiert ununterbrochen mit zwei Handys. Das WC ist verdreckt und nicht benutzbar.

    Der aktuelle Auffahrunfall eines polnischen Busses veranlaßt mich, von einer Erfahrung mit den neuen, preisgünstigen Fernbusverbindungen zu berichten. Unter dem Betreff “Scherheitsgefährdung durch Busfahrer” wandte ich mich zunächst per E-Mail am 10.06. u. 17.06. an die FlixBus-Geschäftsleitung. Mein Info-Angebot blieb jedoch ohne ernsthafte Reaktion. Deshalb wähle ich jetzt den Weg an die Öffentlichkeit.

    Busunternehmen: FlixBus
    Strecke: Berlin-Hamburg
    Start Berlin: 05.06.2014, 17.55 Uhr

    Ich saß auf einem erhöhten Sitz direkt hinter dem Busfahrer. Den Fahrer konnte ich im Spiegel der Fensterscheibe beobachten oder wenn ich mich vorbeugte. Kurz nach der Abfahrt hantierte der Fahrer zunächst mit nur einem Smartphone, dann kam ein zweites hinzu. Er redete und tippte gleichzeitig auf einem der beiden Handys. Und dies alles ununterbrochen während der Fahrt aus Berlin hinaus. Er kam deshalb öfter von der Fahrspur ab. Dies wurde mir dann doch zuviel und ich machte den Fahrer nach ca. einer halben Stunde auf sein unverantwortliches Verhalten aufmerksam:

    Er fahre doch einen vollbesetzten Bus, sei für die Sicherheit seiner Fahrgäste verantwortlich und verhalte sich unverantwortlich. Autofahrer würden sich strafbar machen, wenn sie nur zum Handy griffen, er aber telefoniere nicht nur, sondern hantiere und simse gleich mit zwei Handys. Und das als Fahrer eines vollbesetzten Busses.

    Der Ertappte gab sich uneinsichtig. Ich hatte den Eindruck, das er das immer so gehandhabt hat und daran auch nichts ändern werde. Er sei schon 15 Jahre Busfahrer und es sei nie etwas passiert. Im übrigen habe er zum Telefonieren einen Knopf im Ohr. Immerhin konzentrierte er sich anschließend auf seine Fahreraufgaben, nicht ohne mir indirekt sein Unverständnis zu zeigen.

    Infolge meiner Intervention machte mich ein Fahrgast darauf aufmerksam, dass das WC ekelerregend verschmutzt sei und nicht benutzt werden könne. Hierauf angesprochen, meinte der Fahrer, dass er heute morgen nachgesehen habe, da sei alles in Ordnung gewesen. Punkt. (Der Bus ist jedoch am Abend aus Berlin losgefahren). Erst auf meine massive Forderung hin, den Fahrgästen das Austreten an der nächsten Raststätte zu ermöglichen, lenkte der Fahrer murrend ein und fuhr die nächste Raststätte an. Zahlreiche Fahrgäste nutzten dann dankbar diesen kurzen Zwischenstopp.

    Diese schwerwiegenden Mängel machen das als positiv Empfundene zunichte.

    Buskomfort - Pünktlichkeit
    Preis
    Service -
  • Lothar Walter sagt:

    Ich bin zwar noch nie mit Flix-Bus gefahren,aber wenn ich solche Aussagen lese werde ich es mir sehr Überlegen hier bei so einem Service jemals mit zu Fahren.

  • Janet sagt:

    Hier meine Mail an das Unternehmen… Antwort steht insofern noch aus, als das sie mir nur kurz mitteilten, dass die “Bearbeitung” ca. 2-3 Tage dauern wird…
    Hier aber mein “nettes” Erlebnis gestern bei der Fahrt.
    Sehr geehrtes Flix – BusTeam,
    ich hatte Ihnen gestern schon zwei Mails vom Handy geschickt, jedoch ist meine Verbindung immer wieder zusammengebrochen, so daß ich nun nicht sicher bin, ob Sie meine Mails erreicht haben. Deshalb nun der “normale” Weg.

    Gestern bin ich von Berlin nach Düsseldorf im Flix – Bus gefahren. Planmäßige Abfahrt wäre 15:45h gewesen, jedoch war kein Bus da und somit verzögerte sich unsere Abfahrt um eine Stunde! Kann alles vorkommen – darauf ist man eingestellt, bedingt durch die allgemeine Verkehrslage. Nicht jedoch auf einen Busfahrer, der während der Fahrt im Internet surft!
    Ich gebe zu, am Anfang, als ich dies beobachtete, dachte ich noch, das I Pod wäre ein größeres Navi, doch nachdem auch andere Fahrgäste darauf aufmerksam wurden, schaute ich genauer hin und machte u.a. diese Bilder mit meinem Handy.Ein anderer Fahrgast (direkt hinter dem Fahrer sitzend) nahm sogar alles auf Video auf – welche Internetseiten (Facebook!!) und auch das Cockpit.
    Nachdem ich dieses “Schauspiel” längere Zeit beobachtete und er auch keinerlei Anstalten machte, damit aufzuhören, zudem noch sein PRIVATES Handy läutete und er während der Fahrt länger telefonierte, reichte es mir und ich teilte ihm höflich mit, dass das surfen während der Fahrt wohl nicht erlaubt sei….Er bejahte dies, meinte aber, es ging nur um eine kleine Mail… (natürlich glaubt man das, wenn er bei facebook surft!!) und fing dann an sich in wortreichen Erklärungen zu verfangen (er tausche sich mit anderen Fahrern aus wegen möglicher Staus damit er diese dann weiträumig umfahren könne etc.).Jedoch sagte ich ihm (diesmal energischer), dass mich das nicht interessiere, denn er trägt Verantwortung für ca. 40 Fahrgäste und hat seine Augen und Konzentration bitte dem Verkehr zu widmen – nicht umsonst ist das telefonieren u.ä. während der Fahrt verboten! Für mögliche Verkehrsbehinderungen gäbe es schließlich den Verkehrsfunk!
    Wieder wollte er sich wortreich erklären, stimmte mir aber die ganze Zeit zu, dass ich ja recht hätte, doch meinte er, uns etwas Gutes zu tun, wenn er mailt, surft, etc. Ich habe ihm dann kurzerhand das Wort abgeschnitten, da ich mich nicht auf solche sinnlose Diskussion einlassen wollte.

    In Hannover fragte er mich noch, wann ich denn aussteige…., gab mir somit das Gefühl absolut unerwünscht zu sein (was ich durchaus verstehen kann, denn keiner wird gern vor allen kritisiert, bzw. auf Fehler hingewiesen), doch auf seine Frage gab ich ihm nur die Antwort, dass ich “zu Hause” aussteige, und nochmals fragte er, wo dies denn sei – Bochum oder Essen????? Und wieder erhielt er die Antwort, dass ich eben “zu Hause” aussteige. Ich fühlte mich ausgesprochen belästigt, abgesehen von der Surferei im Netz, wo seine Augen NICHT auf die Fahrbahn gerichtet waren und dies sich auf den Bus auswirkte, da er leicht aus der Spur geriet. Wäre jetzt etwas Unvorhergesehenes passiert, hätte er unmöglich reagieren können!
    Traurig, dass solche Fahrer einen sogenannte P – Schein machen dürfen, bzw. auf die Menschheit losgelassen werden! Und ich wundere mich nun auch nicht mehr, warum es hier in Deutschland immer wieder zu Busunfällen kommt.

    Ich werde dieses Vorkommnis auch auf Ihrer Bewertungsseite angeben, denn somit kann sich in Zukunft jeder überlegen, ob er mit Ihrem Unternehmen fahren möchte, oder nicht! Ich werde es mit Sicherheit nicht mehr tun!!!
    Jedoch auch, bei aller Kritik – die Hinfahrt nach Berlin war ausgesprochen angenehm, der Fahrer sehr, sehr nett und wenn er telefonieren musste, dann mit einem sogenannten Headset und nicht privat!

    Über eine Antwort Ihrerseits würde ich mich freuen und verbleibe mit Grüßen
    Janet Wolf

  • Jeanette sagt:

    Halla Flixbus und alle die noch damit fahren wollen,

    ich bin mit meinem Freund an einem Sonntagvormittag von Berlin nach Bayern gefahren.
    Vorteil: wir hatten uns Gutscheine von Flixbus aus dem Lidl gekauft, worauf wir insgesamt für zwei Personen für die Hin- und Rückfahrt insgesamt 40 € gezahlt haben (10 € pro Fahrt).
    Ein weiterer Vorteil dieser Gutschein ist also, dass man auch sehr kurzfristig eine Fahrt buchen kann.

    Abfahrt der HINFAHRT lief super. Der Bus war ungefähr eine dreiviertel Stunde vor Abfahrt da, Gepäck konnte ordentlich verladen werden und es gab noch genug frei Sitzplätze. Steckdosen waren auch vorhanden, auch Wlan ging ohne Problem, nur zum Schluss der Fahrt funktioniert es immer weniger. Der Busfahrer war sehr sympatisch und nett, die Klimaanlage ging natürlich erst, als der Motor lief, war aber die ganze Zeit über an und es war angenehm kühl im Bus bei einer Außentemperatur von mindestens 30°C. Stop eingelegt, wunderbar angekommen, leichte Verspätung durch Staus.
    Sitze ganz bequem.

    Rückfahrt:
    WAR DIE ABSOLUTE KATASTROPHE!!
    5 Minuten vor der Abfahrt ist der Bus erst eingetroffen, mag reine Geschmackssache sein, aber ich fand es nicht so prickelnd. Abfahrt verzögerte sich dementsprechend.

    Busfahrer war zu Beginn nett, als er sich allerdings geweigert hat die Klimaanlage anzuschalten ist er immer mehr in Ungnaden gefallen. Die Ausreden, dass die Gäste, die hinten saßen, keine Klimaanlage spüren können und er sie auch nicht anstellen könne, warum auch immer, weil der Motor ja hinten Wärme abstrahlt, war völlig übertrieben und ohne jeglichen Sinn und Verstand. Mindestens 5 Leute haben angefragt ob es möglich wäre die Klimaanlage anzumachen und bei allen kam er mit der Ausrede “der Motor strahle eben Wärme ab” und “beschweren sie sich bei demjenigen, der den Bus gebaut hat”. SOLCHE AUSSAGEN SIND UNTER DEM NIVEAU!
    Dass der Motor Wärme abstrahlt, ja gut, dass ist eben so, aber sich bei demjenigen beschweren, der die Bus konstruiert hat? Was soll dass denn bitte? Zumal, wieso weigert man sich denn die Klimaanlage anzuschalten? Auf der Hinfahrt hat diese schließlich auch funktioniert, warum also nicht auch auf der Rückfahrt?
    Die Hitze war vorne im Bus minimal erträglicher als hinten, dennoch war sie sehr unangenehm und wozu hat man eine Klimaanlage, wenn sie nicht benutzt wird?

    Die Pause von einer halben Stunde wurde erst auf 15-20 Minuten gekürzt. Zuvor wurde aber groß und laut durchgesagt, dass eine halbe Stunde PFLICHT sei. Ja was denn nun?
    Am Ende musste wir dann auf den Busfahrer warten, weil dieser noch seine Zigarette zu ende rauchen musste.

    Wlan funktionierte wenig bis gar NICHT!
    Da war das normale Wlan auf dem eigenen Handy schneller.

    Einziger Pluspunkt: Wir sind pünktlich in Berlin am ZOB angekommen.

    NEUTRAL:
    Zum Essen und Trinken konnte ich nichts sagen, genauso wenig wir zur Toilette.

    FAZIT:
    Ich bin geteilter Meinung, was Flixbus angeht. Der Preis mit den Gutscheinen hat mich überzeugt und ist ein sehr angenehmer Vorteil auch mal ganz spontan zu verreisen.
    Nur so einen unhöflichen Service zu haben bei einem Unternehmen, dass damit wirbt freundlich neutrale Busfahrer zu haben, möchte ich nicht noch einmal erleben.
    (Dass es immer mal so einen geben kann, ist klar, aber der erste Eindruck ist nun mal entscheidend und ich finde, man sollte sich immer vor Augen führen, dass man für ein Unternehmen steht und nicht nur als Person gesehen wird.)
    Also überlege ich mir demnächst zwei Mal ob ich wirklich nochmal mit Flixbus fahren will.

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service

Geben Sie einen Kommentar oder eine Bewertung ab!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BuskomfortPünktlichkeitPreisService

Busverbindungen suchen

Fernbus-Erfahrungen

Fernbus-Erfahrungen: Jetzt bewerten und Erfahrungsberichte lesen

Jetzt bewerten!

Fernbus-Anbieter bewerten und Erfahrungsberichte lesen.

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

Newsletter

Fernbusse.de Newsletter

Kostenlos abonnieren!

Immer bestens informiert mit unserem Newsletter!

Fernbus-Anbieter

Fernbus-Anbieter auf Fernbusse.de

Alle Betreiber und alle Fernbuslinien im Blick:


ADAC Postbus
ALDI Reisen (Univers)
Berlin Linien Bus
BEX
city2city
DeinBus.de
Eurolines
FlixBus
MeinFernbus
RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei FacebookFernbusse.de bei Google+ Fernbusse.de bei Twitter