Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

ADAC Postbus


ADAC Postbus

Die beiden Unternehmen Allgemeiner Deutscher Automobilclub (ADAC) und der Dax-Konzern Deutsche Post haben ADAC Postbus als gemeinsame Tochter gegründet, an der sie jeweils 50 Prozent halten. Der neue Anbieter will den deutschen Fernbus-Markt mit einem hohen Qualitätsanspruch und einem weitreichendem Liniennetz ergänzen. Startschuss für den ADAC Postbus war der 1. Oktober mit der Fernbuslinie München-Köln. Bis zum Frühling 2014 will das Unternehmen bereits 30 Großstädte in Deutschland mit 60 Fernbussen verbinden. Langfristig planen die beiden Unternehmen mit ihrer gemeinsamen Betreibergesellschaft ein deutschlandweites Streckennetz zu installieren, das alle Städte mit mehr als 200.000 Einwohner mit 300 Fernbussen verbindet. Tickets sind nicht nur online, sondern auch in Post-Filialen und ADAC-Geschäftsstellen zu beziehen.
 
Bewertungen lesen           Bewertung schreiben
 


Aktuelles zu ADAC Postbus:

10. April: ADAC Postbus fährt jetzt auch Wolfsburg und den Flughafen Berlin-Schönefeld an
04. Februar: Bis Ende März zum unschlagbaren Sonderpreis von 9 Euro in alle neuen Städte reisen
01. Februar: ADAC Postbus startet vier neue Fernbuslinien mit insgesamt sechs neuen Zielen


ADAC Postbus Buslinien, Fahrpläne, Leistungen, Gutscheine

ADAC Postbus Fahrpläne, Tickets

Der ADAC Postbus verbindet die großen Metropolen Deutschlands miteinander und bietet so ein attraktives Flächennetz mit vielen Haltestellen. Alle Busverbindungen des Anbieters finden Sie in unserer Suche und Tickets können direkt online gebucht werden. In den ADAC Postbussen erhalten Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr eine Ermäßigung von fünf Euro auf den Fahrkartenpreis. Für Schwerbehinderte mit mindestens 50% GdB ist die Mitnahme einer Begleitperson kostenlos.
 
Busverbindungen aller Anbieter durchsuchen.

BuslinienDie Fernbusse von ADAC verbinden aktuell (Stand: 28.11.2013) 24 deutsche Großstädte auf sechs Fernbuslinien miteinander. Dabei erstreckt sich das Netz über das gesamte Gebiet der Bundesrepublik. Der Fernbus-Anbieter konzentriert sich auf beliebte Strecken zwischen Metropolen wie beispielsweise Berlin und Hamburg und lässt Kleinstädte zunächst außen vor. Ab 2014 soll das Netz um neue Ziele und Fernbuslinien erweitert werden.
 
Hier finden Sie die ADAC Postbus Buslinien in der Übersicht.
ADAC Postbus BushaltestellenDer Fernbus-Anbieter ADAC Postbus verbindet Deutschlands Metropolen miteinander und macht dabei in der Regel an den zentralen Omnibusbahnhöfen der Städte halt. Zusätzlich bietet das Busunternehmen seinen Kunden die Möglichkeit, an Standorten des ADAC oder der Deutschen Post aus- oder zuzusteigen. In Bonn ist dies beispielsweise der Posttower.
 
Alle ADAC Postbus Bushaltestellen
Sparangebote, Gutscheine, AktionenDie meisten Fernbus-Anbieter bieten regelmäßig Sparangebote oder Gutscheine an oder gewähren Kunden Frühbucherrabatte oder Gruppenermäßigungen. Beim ADAC Postbus erhalten ADAC Mitglieder einen Rabatt in Höhe von zwei Euro auf den Fahrpreis. Unsere Redaktion hält Sie auf dem Laufenden über weitere Details zum Preissystem von ADAC Postbus und Sparaktionen.
 
Hier finden Sie die Sparangebote aller Anbieter in der Übersicht.
Busse Gepäck
  • Komfortable Sitze: verstellbare Rückenlehne, große Beinfreiheit
  • Getränkeverkauf
  • Snackverkauf
  • Handgepäck: frei
  • Gepäckstücke: 1 frei, jedes weitere 2 Euro
  • Sperrgepäck: 10 Euro
  • Fahrradmitnahme: 10 Euro
Buchung Besonderheiten
  • Ticketpreise: ab 10 Euro
  • Ticketvertrieb: online, telefonisch, im Bus, ab November in allen ADAC Geschäftsstellen, Deutsche Post Filialen und vielen Postbanken
  • Umbuchung: 5 Euro
  • Stornierung: 10 Euro
  • kostenloses WLAN
  • Steckdosen in jeder Sitzreihe
  • ADAC Postbus Media Center: Filme, Serien, Musik und Hörbücher kostenlos
KontaktDeutsche Post Mobility GmbH
Kundenservice
Postfach 10 09 73
33509 Bielefeld
 
Tel: +49 228 97 27 27 97
E-Mail: info@adac-postbus.de
www.adac-postbus.de

Durchschnittliche Bewertung
Buskomfort
Pünktlichkeit
Preis
Service
Gesamtwertung

ADAC Postbus Erfahrungen

Hier können Sie das Angebot und den Service von ADAC Postbus bewerten und so dem Anbieter helfen seine Leistungen zu optimieren.
 
Bewerten Sie ADAC Postbus hier!
 
 


Erfahrungsberichte und Bewertungen für ADAC Postbus

ADAC Postbus3.892655367231647
ADAC PostbusADAC Postbus
Die beiden Unternehmen Allgemeiner Deutscher Automobilclub (ADAC) und der Dax-Konzern Deutsche Post haben ADAC Postbus als gemeinsam…

96 Kommentare zu ADAC Postbus

  • Maurer sagt:

    Verspätete Ankunft des (leeren )Busses.. später losgefahren..

    KEIN WLAN.. Keine Info warum.. keine Entschädigung

    ungewöhnlich enger Gang.. kaum möglichkeit sich die Füße zu vertreten.. bei Hetzt und verkürzsten Stop.. keine Möglichkeit mal raus zu kommen.. 7 1/ 2 Std. nicht!!

    Toilete 2 mal besucht.. beide male kein Klopapier!

    Toilette eng und ungemütlich..

    Für den Preis fahre ich nie wieder mit dem Ding.. bei der Strecke muss man die Fahrgäste vorher informieren!!!

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service
  • Paulo sagt:

    Meine Eltern sind am Sa.19.4 von Kassel nach Frankfurt mit ADAC Postbus gefahren das gesamte Team war sehr sehr Hilfsbereit (da Vater leicht gebehindert ist) waren super freundlich super Service auch mit Getränken u.überpunktliches ankommen in FFM.Sehr gutes sicheres fahren.
    Heute 21.04 wieder von Frankfurt nach Kassel,etwas qaotisch bei gepäck verladung lag aber auch an voll ausgebuchten buss.Team wieder super freundlich u.hilfsbereit nur ne Fahrgästin hatte sich sturr gestellt die 2reservierten Plätze frei zu geben mit Hilfe vom Fahrer alles gut gelaufen.Frage mich manchmal warum die Leute reservieren dann trotzdem sich irgendwo hinsetzten.Alle sollten auf ihren reservierten Platz bestehen sonst kann man dies auch streichen u.im qaos enden.Danke an das Team vor allem auch für die Sauberen busse u.ihrem Service.

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service
  • katrin jahn sagt:

    Wir sind am 18.4.mit dem Bus von Hannover nach Magdeburg gefahren,wir fahren auch wieder mit dem Bus zurück,und es hat uns sehr gut gefallen.Der Bus ist sauber,die Preise für die Tickets und Getränke sind ein Schnäppchen und es macht Spaß so zu reisen.
    Der Busfahrer ist super drauf und das Gepäck wird gut behandelt und bleibt sauber.
    Mein Mann fuhr nun schon das dritte mal mit dem Bus und ist immer wieder begeistert.Wir werden uns immer wieder für diese Art des Reisens entscheiden.
    Können wir nur empfehlen.

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service
  • M. Specht sagt:

    Ich sitze gerade im Fernbus von Hamburg in Richtung Frankfirt. Damit wäre geklärt, ob das WLAN läuft oder nicht ;)
    Es ist meine dritte Fahrt und hatte – bis heute – sowohl vernünftiges Personal, als auch sonst einwandfreien Service. Heute (es ist Karfreitag) hatte mein ADAC-Postbus leider ein Stunde Verspätung, weil es a) auf den Straßen extrem voll war (Bus zu spät) und b) der ICE, der den Fahrer brachte, ebenfalls zu spät war (interessant, dass man seine Faher mit der Bahn anreisen lässt – eine pünktliche Ankunft, ist da ja eher die Ausnahme).
    Alles in allem, bin ich mit dem ADAC-Postbus bisher zufrieden und als ADAC-Mitglied, sind sowohl die Preise, als auch die kostenfrei Sitzplatzreservierung und das freie 2. Gepäckstück ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältis.

    Wer pünktlich abfahren möchte – muss rechtzeitig da sein. Ein wenig Eigeninitiative ist nicht schlecht, wenn man unsicher ist. Und wer auf seine Sachen nicht Acht gibt, muss damit rechnen, dass andere Fahrgäste sich derer bedienen und nicht abgeben.

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service
  • Rüdiger Kehl sagt:

    Bin heute,5.4.14, mit dem Post-ADAC-Bus von Stuttgart nach Duisburg gefahren:
    1. Hervorragende Pünktlichkeit: Stuttgart-Duisburg auf die Minute genau!
    2. Sauberer Bus, auch die Toilette.
    3. WLAN Anschluss leider nicht möglich. Für mich ehrlicherweise nicht so schlimm, weil kein entspr. Medium mitgeführt wurde.
    4.” Marco”, der Fahrer, sehr nett und hilfsbereit, muss noch ein wenig Deutschsprechen üben. Ich konnte ihn über den Lautsprecher nicht so gut verstehen.
    5. Alles in Allem: für diesen Preis: ein hervorragendes Preis-Leistungs-Angebot!
    6. DANKE! Bis bald!
    Rüdiger Kehl

  • shimaniac sagt:

    Service zeigt sich in Grenzsituationen.
    Meine 14jährige Tochter hatte ein vorab gebuchtes Ticket mit fester Sitzplatzbuchung. Leider verlief die Anreise zum Bus, obwohl zeitlich sehr großzügig geplant, unerfreulich (mehrere Staus), so dass sie erst eine Minute vor dem geplanten Abfahrttermin am ZOB ankam. Der Fahrer des ADAC-Postbus hatte zu diesem Zeitpunkt aber schon “abgelegt”. Sie erwischte den Bus noch an der Ausfahrt des ZOB. Leider verweigerte der Fahrer meiner Tochter den Zutritt und ließ sie am Busbahnhof stehen (er wäre ihr beinahe noch über den Fuß gefahren, der Idiot).
    Eine Beschwerde bei der Hotline blieb ergebnislos, schließlich fahren sie immer pünktlich los und ein ICE oder ein Flugzeug wartet ja auch nicht… (tolle Belehrung -ich habe persönlich schon das Gegenteil erlebt, sowohl bei der Deutschen Bahn, als auch bei der Lufthansa)
    Ein freundlicher Flexibus-Fahrer, der diesen Vorfall mitbekommen hat, hat dann freundlicherweise meine Tochter zum Sonderpreis mitgenommen.
    Ich hoffe, dass diese rollende Servicewüste ADAC-Postbus möglichst schnell wieder von der Straße verschwindet.
    Was soll man auch anderes erwarten, wenn sich zwei DINOS wie der ADAC (korrupter Selbstbedienungsladen) und die Deutsche Post (alternder Beamtenladen) zusammen tun und ein Busunternehmen gründen.

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service
    • Mario Schmidt sagt:

      Naja mein Lieber,

      hört sich an als hättet ihr den Bus verpasst, der Fahrer euch nicht mitgenommen und jetzt beschwerst du dich darüber.

      Im Grunde beschwerst du dich darüber, dass der Bus pünktlich war.

    • Schulz sagt:

      Wenn Du das schon alles bei der Bahn und Lufthansa erlebt hast, freue Dich doch das wenigstens der Bus pünktlich ist. Was kann der Fahrer dafür das Ihr im Stau steht?

    • marco sagt:

      Ihre Tochter kann nicht als 14, jahrige Leider alleine. Reisen.
      Wir Fahren genau nach demm Fahrplann ab.
      Fahrgeste steigen ein und aus nur auf Haltestehllen.
      Warum weiss die Serviskraft am ort nichts davon,?

  • MHWW sagt:

    Bittere Pille am Ende & großer Frust
    Bis zum Schluß war ich recht zufrieden mit dem ADAC-Postbus, auch verglichen mit eigenen Erfahrungen zu Konkurrenzangeboten von Flixbus und City2City. Das dicke Ende kam dann aber leider noch. Unmittelbar nach der Weiterfahrt des Busses vom meinem Ausstiegsort stellte ich fest, daß ich meine Fernbrille hatte liegenlassen. Soweit natürlich meine Schuld, aber dann habe ich eigentl. alles richtig gemacht – unverzüglich mich tel. beim Callcenter gemeldet, und dort scheinbar professionell Hilfe gefunden. Man fragte mich nach meiner Buchungsnummer und ließ sich meine Tel.Nr. bestätigen, sowie mein Einverständnis zu den anfallenden Gebühren hierfür (immerhin annähernd das Doppelte des Fahrpreises!). Sodann stellte man mir in Aussicht innerhalb v. 3 Tagen die Brille zuzustellen. Sorgen machte ich mir nicht deswegen, weil ich ja ganz genau wusste, wo die Brille ist: eingeklemmt im angewinkelten Ausklapptablett am Vordersitz, dessen Nummer ich der Hotline auch nochmal nannte, obwohl er ja auch exakt derselbe war wie in den Buchungsinformationen. Für mich war ganz klar, daß die Brille auch nach Beendigung der Busfahrt an der Endstation in Bonn ca. 2h später noch da sein würde, schließlich war sie ja von HH bis Dortmund die ganze Zeit über 5 1/2 Std. nicht heruntergefallen oder so. Bei einer Innenreinigung des Busses spätestens hätte es ja auffallen müssen, daß das Tablett nicht wieder hochgezogen an die Sitzlehne werden kann, weil da die Brille im Weg ist. Und ein Mitfahrer, der vielleicht gesehen hätte daß da was vergessen wurde, hätte mit Sicherheit auch den Fahrern Bescheid gesagt. Und der Bus wird auch nicht verdreckt wieder und wieder eingesetzt, wie ich doch selber feststellen konnte. Wo war also das Problem ? Ich bekam erstmal gar keine Nachricht über einen Fund, und verwundert fragte ich dann per mail (dringend) nach, wo ja anscheinend das Telefonat doch nichts gebracht hatte. Bekommen habe ich nach noch einmal weiteren fast 24 Std. nur eine vorformulierte Mail, daß noch (???) nichts gefunden wurde. In meiner Antwort hierauf wies ich nochmal auf den so gut wie sicheren Ort hin, wo zu suchen ist, und auf die Wichtigkeit für mich. Eine Entwendung durch jemand Fremden ist bei einer individuell anzupassenden Fernsichtbrille ja auch kaum vorstellbar. Diese neuerliche Mail brachte auch nichts außer der Antwort, ich bekäme automatisch Nachricht, wenn was gefunden worden sei.
    Angesichts dieser Erfahrung und dem Preis für eine nötige Neuanschaffung verzichte ich wohl lieber künftig auf diese Buslinie. Mit eigenem oder fremden (MFG-)PKW wäre mir das nicht passiert, und schätzungsweise mit der Bahn auch nicht.

    • Lother Heske sagt:

      Ich bin erschüttert,

      du suchst dir die günstigste Art zu reisen aus, gehst nachlässig mit deinen Sachen um und erwartest das irgendwelche anderen Reisegäste oder Reinigungspersonal (was denkst du eigentlich, was die verdienen bei den Preisen?) dir damit hinterherlaufen.

      Pass einfach besser auf deine Sachen auf, vor allem auf deine Brille.

      • MHWW sagt:

        ist es nicht mein gutes Recht, günstige Reisepreise in Anspruch zu nehmen ? Der Service einer Nachsendung liegengelassener Sachen muß ja doch recht teuer bezahlt werden, wie ich schrieb. Und ich dachte eigentl. es sei selbstverständlich, Fundsachen dem Fahrer mitzuteilen – muß mich über andere Zeitgenossen da doch schon sehr wundern, besonders wenn kein eigenes Interesse an einem Gegenstand, den offenbar doch jemand benötigt, bestehen kann.

  • Walter Trugget sagt:

    Postbus 19.02.14 Hamburg-Bremen
    Erster Eindruck: Schöner Postbus, der da auf mich wartet, ich freue mich auf die Fahrt. Doch schon der Zustieg bringt Probleme: Wohl weder Kartenkontrolleur noch Assistent sprechen Deutsch, erst nach zwei Minuten wird deutlich; man will meinen Ausweis sehen, ergänzend zum Ticket. Der Packassistent (dieses Wort wähle ich mit Sorgfalt) behandelt unser Gepäck wie sein Geburtsland Frauen: Gepäckstücke werden grundsätzlich – ohne Ansehen der Person – geschliffen statt getragen. Beide Mitarbeiter vertreiben sich die Wartezeit erkennbar mit Fachsimpeleien über vorbeigehende Passantinnen. Der Bus startet pünktlich, ist angenehm geräumig und sauber, die Toilette ist es auch; allerdings haben sich nur wenige Leute um die Mittagszeit zu unserer kleinen Reise eingefunden. Verständliche Ansagen des Busfahrers gibt es nicht, wären ihm wohl auch – mangels Sprachkenntnissen – nicht möglich gewesen. Er fährt vernünftig und professionell, allerdings funktioniert das WLAN nicht und so wird mir die Fahrt lang. Der Bus ist pünktlich in Bremen. Fazit: Der Postbus hat noch eine weite Strecke vor sich, auf dem steinigen Weg zum Premiumanbieter. Die Routenpunkte dafür sind leicht auszumachen: Sprachfähiges Personal, dessen Intelligenz zum Koffertragen ausreicht; normierte Begrüßungs- und Unterweisungstexte zur Information der Reisenden; ein hohes Qualitätsniveau auch und gerade in Zukunft; vor allem aber die Bereitschaft, bereits mit alltäglichen Aufgaben überforderte Mitarbeiter zum Nutzen der Dienstleistungsqualität von vornherein gar nicht erst einzusetzen, so billig und willig sie auch anfangs erscheinen mögen …

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service
  • R. M. sagt:

    Fahrt Berlin – Hamburg und zurück im ADAC-Postbus: Pünktlich, sauber, neuer Bus (Scania), ruhiger Fahrer, günstige Preise für Getränke, WLAN und Steckdose am Platz. Preis: 30 Euro minus 25%. Eine runde Sache.

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service
  • Johannes Eschkötter sagt:

    Ihre Antwort ist unklar. Ich möchte natürlich mit einem unverpackten Fahrrad reisen. Wird also ein loses unverpacktes Fahrrad mitgenommen?

    • Redaktion Fernbusse.de sagt:

      Hallo Johannes,

      Ihr Fahrrad können Sie im Fernbus gegen eine kleine Gebühr und nach vorheriger Anmeldung mitnehmen. Das Fahrrad wird natürlich lose und unverpackt im Bus transportiert.

      Viele Grüße
      Andi von Fernbusse.de

  • Johannes Eschkötter sagt:

    Fahrradmitnahme ist ganz gut und schön. Aber mit Verpackung schwer realisierbar. Wie schaffe ich das Fahrrad zur Haltestelle, wo bleibe ich mit der Verpackung am Ziel, damit ich auch mit Verpackung wieder zurückkomme? Wäre da nicht ein Fahrradanhänger praktischer???

    • Redaktion Fernbusse.de sagt:

      Hallo Johannes,

      die Fahrradmitnahme ist für Fahrräder die gefahren werden gedacht und die daher lose und unverpackt sind. Wenn Sie ein Fahrrad verpackt befördern wollen, gilt dies wohl eher als Sperrgepäck. Ihr zusätzliches Gepäck können Sie direkt bei der Buchung anmelden.

      Viele Grüße
      Andi von Fernbusse.de

  • Klaus sagt:

    Wir sind mit dem ADAC Postbus am 09.03.2013 von Mannheim nach Berlin gefahren und es hat uns gut gefallen. Neuer Bus mit guter Ausstattung, auffallend angenehm freundliches Personal, es war eine angenehme und bequeme Reise.
    Jederzeit weiterzuempfehlen!

    Buskomfort
    Pünktlichkeit
    Preis
    Service
  • Babette Schäfer sagt:

    Hier nochmals mein Bewertung vom 17.03.2014 :

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Ich wollte heute Morgen mit meiner Tochter (6 Jahre) mit dem 7.00 Uhr Bus nach Berlin
    fahren .
    Wir waren um 6.30 Uhr schon da, also lange genug bevor der Bus abfährt .
    Der Bus kam pünktlich und stand dann da , der Fahrer kam auch raus und machte Fotos von seinem Bus an dem sich hinten eine Schramme befand und stieg wieder ein .
    Es kam keine Reaktion von Ihm er öffnete die Kofferklappe nicht sagte kein guten Morgen,
    es standen auch mehrere Fahrgäste an der Station und er fragte nicht nach, wer nach Berlin fahren will. Und damit war mein Bus auch schon wieder weg und meine Tochter und ich standen da !!!!
    alle anderen Busfahrer die dort hielten sind alle ausgestiegen haben die Kofferklappen geöffnet guten morgen gesagt und das Reiseziel des Busses angegeben.
    Im Servicecenter wurde mir nicht ausreichend geholfen. Erst versuchte man mir die Schuld an der Sache zu geben. Man kam mir unfreundlich am anderen ende rüber wollte mir mein Geld zurück geben, aber wie meine Tochter und ich nach Berlin kommen soll, könne man mir nicht sagen. Erst auf mein Nachfragen, ob ich nicht mit dem 12 Uhr Bus mitfahren könne, bot man mir das dann an.
    ich finde das eine Frechheit das ich mir Gedanken machen muß, wie ich mit meiner Tochter nach Berlin kommen kann, obwohl es nicht mein Verschulden war.

    • Maximus sagt:

      Das heißt also, du bist nicht in der Lage, selbstständig in einen bereit stehenden Bus zu steigen, und wartest lieber mit deiner Tochter, bis der Bus weg ist? Mag sein, dass der Fahrer nicht sonderlich zuvorkommende war – aber warum um alles in der Welt fragt man nicht nicht, wenn man sich unsicher ist?

Geben Sie einen Kommentar oder eine Bewertung ab!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BuskomfortPünktlichkeitPreisService

Busverbindungen suchen

Fernbus-Erfahrungen

Fernbus-Erfahrungen: Jetzt bewerten und Erfahrungsberichte lesen

Jetzt bewerten!

Fernbus-Anbieter bewerten und Erfahrungsberichte lesen.

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Finde uns auf Facebook!

Newsletter

Fernbusse.de Newsletter

Kostenlos abonnieren!

Immer bestens informiert mit unserem Newsletter!

Fernbus-Anbieter

Fernbus-Anbieter auf Fernbusse.de

Alle Betreiber und alle Fernbuslinien im Blick:


ADAC Postbus
ALDI Reisen (Univers)
Berlin Linien Bus
BEX
city2city
DeinBus.de
Eurolines
FlixBus
MeinFernbus
RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei FacebookFernbusse.de bei Google+ Fernbusse.de bei Twitter