Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

ADAC Postbus


ADAC Postbus

Die beiden Unternehmen Allgemeiner Deutscher Automobilclub (ADAC) und der Dax-Konzern Deutsche Post haben ADAC Postbus als gemeinsame Tochter gegründet, an der sie jeweils 50 Prozent halten. Der Anbieter will den deutschen Fernbus-Markt mit einem hohen Qualitätsanspruch und einem weitreichenden Liniennetz ergänzen. Der Startschuss für den ADAC Postbus fiel am 1. Oktober 2013 mit der Fernbuslinie München-Köln. Seit der letzten großen Netzerweiterung im August 2014 steuert der Fernbus-Anbieter 60 Städte mit rund 60 Fahrzeugen an. Langfristig planen die beiden Unternehmen, mit ihrer gemeinsamen Betreibergesellschaft ein deutschlandweites Streckennetz zu installieren, das alle Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern mit 300 Fernbussen verbindet. Tickets sind nicht nur online, sondern auch in Post-Filialen und ADAC-Geschäftsstellen zu beziehen.
 
Bewertungen lesen           Bewertung schreiben
 


Aktuelles zu ADAC Postbus:

13. Mai 2015: ADAC Postbus erweitert seine Fahrpläne um über 40 Ziele und viele neue Fernbuslinien
Neue Städte im Streckennetz:
Ahlbeck, Bad Doberan, Bad Salzuflen, Bad Wiessee, Bansin, Bautzen, Bernau bei Berlin, Cottbus, Eemshaven, Eisenach, Gera, Görlitz, Groningen in den Niederlanden, Halle (Saale), Heilbronn-Neckarsulm, Heringsdorf, Hoyerswerda, Ilmenau, Ingolstadt, Kaiserslautern, Kölpinsee, Koserow, Kühlungsborn, Lüneburg, Malchow, Neumünster, ldenburg (Oldenburg), Papenburg, Pforzheim, Pirmasens, Plauen, Reutlingen, Rottach-Egern, Schweinfurt, Schwerte, Trier, Tübingen, Ückeritz, Zempin und Zwickau
15. Dezember: ADAC Postbus erweitert seine Fahrpläne
Neue Haltestellen im Streckennetz: Berlin Bahnhof Zoo, Greifswald, Potsdam, Soltau
10. November: Künftig führt die Deutsche Post den Postbus ohne den ADAC weiter.
15. August: ADAC Postbus erweitert seine Fahrpläne um 30 neue Ziele
Neue Städte im Streckennetz:
Aachen, Aschau, Bernau am Chiemsee, Bamberg, Bayreuth, Chemnitz, Darmstadt, Freiburg, Gießen, Günzburg, Heidelberg, Jena, Kiel, Koblenz, Landshut, Lübeck, Mainz, Mönchengladbach, Montabaur, Prien am Chiemsee, Regensburg, Rosenheim, Rostock, Schkeuditz, Siegen, Singen, Soltau, Strassburg, Warnemünde, Zürich CH


ADAC Postbus Buslinien, Fahrpläne, Leistungen, Gutscheine

ADAC Postbus Fahrpläne, Tickets

Der ADAC Postbus verbindet die großen Metropolen Deutschlands miteinander und bietet so ein attraktives Flächennetz mit vielen Haltestellen. Alle Busverbindungen des Anbieters finden Sie in unserer Suche und Tickets können direkt online gebucht werden. In den ADAC Postbussen erhalten Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr eine Ermäßigung von fünf Euro auf den Fahrkartenpreis. Für Schwerbehinderte mit mindestens 50% GdB ist die Mitnahme einer Begleitperson kostenlos.
 
Busverbindungen aller Anbieter durchsuchen.

BuslinienDie Fernbusse von ADAC verbinden aktuell (Stand: 09.10.2014) 60 deutsche Großstädte auf 14 Fernbuslinien miteinander. Dabei erstreckt sich das Netz über das gesamte Gebiet der Bundesrepublik. Der Fernbus-Anbieter konzentriert sich auf beliebte Strecken zwischen Metropolen wie beispielsweise Berlin und Hamburg und lässt Kleinstädte zunächst außen vor.
 
Hier finden Sie die ADAC Postbus Buslinien in der Übersicht.
ADAC Postbus BushaltestellenDer Fernbus-Anbieter ADAC Postbus verbindet Deutschlands Metropolen miteinander und macht dabei in der Regel an den zentralen Omnibusbahnhöfen der Städte halt. Zusätzlich bietet das Busunternehmen seinen Kunden die Möglichkeit, an Standorten des ADAC oder der Deutschen Post aus- oder zuzusteigen. In Bonn ist dies beispielsweise der Posttower.
 
Alle ADAC Postbus Bushaltestellen
Sparangebote, Gutscheine, AktionenDie meisten Fernbus-Anbieter bieten regelmäßig Sparangebote oder Gutscheine an oder gewähren Kunden Frühbucherrabatte oder Gruppenermäßigungen – so auch der ADAC Postbus. Unsere Redaktion hält Sie auf dem Laufenden über weitere Details zum Preissystem von ADAC Postbus und Sparaktionen.
 
Hier finden Sie die Sparangebote aller Anbieter in der Übersicht.
Busse Gepäck
  • Komfortable Sitze: verstellbare Rückenlehne, große Beinfreiheit
  • Getränkeverkauf
  • Snackverkauf
  • Handgepäck: frei
  • Gepäckstücke: 1 frei, jedes weitere 2 Euro
  • Sperrgepäck: 10 Euro
  • Fahrradmitnahme: 10 Euro
Buchung Besonderheiten
  • Ticketpreise: ab 10 Euro
  • Ticketvertrieb: online, telefonisch, im Bus, ab November in allen ADAC Geschäftsstellen, Deutsche Post Filialen und vielen Postbanken
  • Umbuchung: 5 Euro
  • Stornierung: 10 Euro
  • kostenloses WLAN
  • Steckdosen in jeder Sitzreihe
  • ADAC Postbus Media Center: Filme, Serien, Musik und Hörbücher kostenlos
KontaktDeutsche Post Mobility GmbH
Kundenservice
Postfach 10 09 73
33509 Bielefeld
 
Tel: +49 228 97 27 27 97
E-Mail: info@adac-postbus.de
www.adac-postbus.de

Durchschnittliche Bewertung
Buskomfort
Pünktlichkeit
Preis
Service
Gesamtwertung

ADAC Postbus Erfahrungen

Hier können Sie das Angebot und den Service von ADAC Postbus bewerten und so dem Anbieter helfen seine Leistungen zu optimieren.
 
Bewerten Sie ADAC Postbus hier!
 
 


Erfahrungsberichte und Bewertungen für ADAC Postbus

ADAC PostbusADAC Postbus
Die beiden Unternehmen Allgemeiner Deutscher Automobilclub (ADAC) und der Dax-Konzern Deutsche Post haben ADAC Postbus als gemeinsam…

220 Kommentare zu ADAC Postbus

  • Jana sagt:

    Stze gerade in dem Bus und bin echt sauer, da wir nach dem Umstieg in Berlin (Start in Dresden) nun in einen neuen Bus nach Bremen sitzen. Hier gibt es aber nun leider kein Wlan bzw. Die versprochene Mediathek.. gerade dieses hat mir bei einer Fahrt in einem Fernbus immer am besten gefallen. Weder Geränke und Snacks können hier gekauft werden.

    Buskomfort -

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service -

  • Martina sagt:

    Ich bin das erste Mal mit dem Postbus gefahren und bin sehr zufrieden.
    Gut ausgestatteter Bus, Busfahrer sehr freundlich, wlan super.
    Habe den Vergleich schon zu anderen billigeren fernbussen und ich muss sagen, die sind im Vergleich nicht so gut. Da bezahle ich doch lieber etwas mehr Geld.

    Buskomfort

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service

  • Kathleen Bosch sagt:

    Ich und mein freund pendeln schon seit über einem Jahr zwischen Essen und Hannover aufgrund einer Fernbeziehung, und das mindestens 2x im Monat, und im gegen satz zu anderen Fernbussen ist der Postbus mit dem besten komfort ausgestattet, den man sich eigentlich wünschen kann, vor allem für das Preis leistungs verhältnis, meistens bezahle ich nur ca. 11€ für eine Fahrt, sie waren stets pünktlich außer 1x zu Ostern, was durchaus mal ligitim ist, nicht so wie beim Flixbus, der permanent verspätung hatte, und dort gab es auch keine persöhnliche begrüßung oder hinweise vom Busfahrer.
    Es kommt auch immer drauf an welcher Busfahrer fährt, andere machens die anderen nicht, man kann sich auch über alles aufregen, also ich werde weiterhin den Postbus wählen.

  • Sophia sagt:

    Einmal und nie wieder!

    Absolut nicht zu empfehlen. Größtes Ärgerniss: Handgepäck im Bus auf dem Schoß oder unter dem Vordersitz verboten (was selbst im Flugzeug erlaubt ist – da fühlt sich das Busunternehmen wohl sehr mächtig!). Auch der Versuch, dies freundlich mit dem Busfahrer zu klären, scheiterte kläglich. Zurück kam lediglich eine äußerst unverschämte Antwort, dass dieses nicht möglich sei. Der Hinweis, dass sich wichtige elektronische Geräte in dem Handgepäck befanden, wurde nur mit einem “Das Gepäck muss weg” quittiert.
    Weiterhin war der Bus zu spät und mit freundlichem Service konnte (abgesehen von der Angelegenheit Gepäck) auch nicht die Rede sein.
    Preis ok, aber für den Service würde ich immer die DB und etwas höhere Gebühren in Kauf nehmen. Auch zwischendurch keine Durchsage über aktuelle Verspätungen, sodass man sich nicht im Klaren darüber war, wann man den Zielort eigentlich erreicht (was besonders für Leute, die jemanden abholen wollen äußerst ärgerlich ist).
    Fazit: Nicht zu empfehlen.

    Buskomfort

    Pünktlichkeit -

    Preis

    Service -

  • Wohlrab sagt:

    Bin am 24.12.14 vom München ZOB nach Frankfurt gefahren. Es war eine sehr angenehme Fahrt. Pünktlich, sauberer Bus, Pause in Nürnberg mit Fahrerwechsel und der Bus war über eine halbe Stunde früher als der Plan. Und es gab unterwegs kostenlosen WLAN an Bord. Voll der Luxus! Gerne wieder!!!

    Buskomfort

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service

  • Steffen sagt:

    Habe mich für meine Reise am 13.02 von Dresden nach München aus reiner Neugier mal für den ADAC Postbus entschieden.Das einzig positive war der Komfort im Bus. Auch nur möglich weil der Bus nicht mal zur Hälfte voll war. Keine persönliche Begrüßung an Bord des Busses. Service(Getränke und Snacks) fand überhaupt nicht statt und unfreundlicher Busfahrer der das Gepäck in München ausgegeben hatte. Fazit: Ein zweites mal wird es sicher nicht geben

    Buskomfort

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service

    • elke maibaum sagt:

      Im Postbus braucht der Busfahrer anscheinend keine freundliche Ansage. Hier zieht man es vor alles vom Band abzuspielen, ebenso die Hinweise zum Bus, die man sich auf per Video ansehen kann. Mich stören hier auch die langen Fahrzeiten, weil überall gehalten wird. Deshalb fahre ich auch nicht mit diesen Busunternehmen.

  • Udo sagt:

    Auf der Fahrt von Essen nach Bonn wurde an der Station in Köln meine Reisetasche durch einen Mitarbeiter an einen anderen Reisenden, der in Köln ausstieg, ausgegeben. Der anschließende Kontakt mit der ADAC-Postbus-Hotline war höchst unerfreulich. Die Damen machten eher einen überforderten Eindruck. Das gipfelte darin, dass ich bei einem zweiten Anruf gefragt wurde, ob ICH die Kosten einer unfreien Versendung meiner Tasche im Falle einer Auffindung tragen würde. Das fand ich mehr als frech. Insgesamt hinterlässt die Angelegenheit einen bitteren Nachgeschmack.

    Der Reisende, welcher meine Tasche in Köln mitgenommen hat, hatte sich gemeldet, und ich musste einen halben Tag Zeit aufbringen um sie nach Bonn zu bringen. Ich hätte mich gefreut, wenn ADAC-Postbus, da die Misere ja durch Unfähigkeit seines Mitarbeiters entstanden ist, wenigstens entschuldigt und mir den Aufwand zur Wiederbeschaffung der Tasche erstattet hätte. So bleibt für mich das Fazit: Nie wieder ADAC-Postbus!!!

    (Oder wollen Sie an jeder Haltestelle bibbern, ob Ihr Gepäck gerade dem Falschen ausgehändigt wird?)

    Buskomfort

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service

    • Claus sagt:

      Das Gepäckstück wurde bestimmt NICHT von einem Mitarbeiter ausgegeben, die vergleichen die Abrisse der Paketbänder genau. Da hat wieder ein Fahrgast rein gegriffen und sich ein Gepäckstück gegriffen das seinem ähnlich sah. Die Mitarbeiter haben auch nur zwei Augen und Hände, so was passiert wenn man nicht mal für die 2 Minuten Zeit hat. Nicht immer alles auf die Mitarbeiter schieben!!!!

      Buskomfort

      Pünktlichkeit

      Preis

      Service

  • Gerhard sagt:

    Eine am 6.2.2015 nachts gebuchte Fahrt Hannover-Frankfurt mit dem ADAC-Bus für den 8.2.2015 (Abfahrt 12:50 Uhr) musste ich aus persönlichen Gründen am 7.2.2015 um 13:15 Uhr stornieren.
    Das geht beim ADAC nicht online, sondern nur telefonisch, daher sucht man lange nach einer Möglichkeit. Dann kostet es auf jeden Fall 10.-€ Stornierungsgebühr. (Ich bin seit 41 Jahren ADAC-Mitglied).
    Bei MeinFernbus geht die Stornierung KOSTENLOS auch noch kurz vor Abfahrt des Busses gegen einen Gutschein, der 1 Jahr lang gültig ist.
    Da kann sich jeder seine Gedanken machen. Für mich bedeutet das: Dieses Unternehmen zum letzten Mal!

    • Felix sagt:

      Hallo Gerhard,

      ich muss dich glaube ein wenig korrigieren. Eine Stornierung gegen Auszahlung des Fahrpreises kostet bei Meinfernbus 15€, also 5€ mehr als beim Postbus.
      Bei Stornierung und Tausch gegen einen Gutschein fallen beim Postbus nur 5€ Bearbeitungsgebühren an.

      Grüße,
      Felix

      • elke maibaum sagt:

        Das stimmt wohl nicht. Ich habe auch schon einmal eine Fahrt bei MeinFernbus storniert und gar nichts bezahlt, sondern den Preis als Gutschein erstattet bekommen.

  • Claudia sagt:

    Ich fahre sehr oft mit dem Postbus, meist von Hamburg nach Frankfurt und zurück. Sehr nette Busfahrer, der Bus ist sehr sauber und komfortabel. Ich kann es nur empfehlen, vor allem bei diesen Preisen.

    • elke maibaum sagt:

      Du kennst wohl die Preise von MeinFernbus nicht. Sonst würdest Du feststellen dass die Fahrpreise dort viel günstiger sind als beim Postbus.

  • Martin Runge sagt:

    Wir sind am 24.01.2015 von Hannover nach Magdeburg gefahren. Bus war sehr sauber der Fahrer sehr nett und der Preis für 9.00 Euro super günstig. Abends ging es zurück nach Hannover. Der Fahrer auch sehr freundlich ab Magdeburg um 19.50 Uhr an Hannover 21.50 Uhr (Plan 22.05).
    Wir können den ADAC Postbus nur weiter empfehlen.

    Buskomfort

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service

    • elke maibaum sagt:

      Die Pünktlichkeit des Busses um diese Uhrzeit ist doch nichts Besonderes. Am Tage hätte das viel anders ausgesehen.

  • Bodo Gundlach sagt:

    ADAC Postbus hat sich extrem verschlechtert!

    Schon eine Laptop – Tasche ist jetzt zu groß und gefährlich, um im Bus transportiert zu werden (und damit im Zweifel gebührenpflichtig! ).
    Die veröffenntlichten Größenangaben sind vollkommen irrelevant.
    “Der Busfahrer entscheidet.” (Zitat des Fahrers auf der Fahrt um 9:40 von Hamburg nach Berlin am 25.01.2015).
    Die “Service”-Hotline verkauft Tickets z.T. zu um 30% höheren Preisen als man sie Online findet.

    Fazit: momentan ist der einzige Grund, mit dem ADAC-POSTBUS zu fahren, der wirklich niedrige Preis (der aber auch nur bei Aktionen niedrig ist).
    Sonst hat sich der ADAC-Postbus leider so schlecht entwickelt, dass ich nur herzlich davon abraten kamn (ich fahre sehr regelmäßig – ca.2x die Woche mit dem Fernbus).

    Buskomfort

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service

  • Thorben sagt:

    Die Fahrt ging an einem Montag von Berlin nach Frankfurt, der Bus fuhr weiter nach Stuttgart und war mit zwei Fahrern besetzt. Unterwegs gab es mehrere Zwischenhalte zum Fahrgastwechsel, bei dem auch die Fahrer die Plätze tauschten. Eine größere Pause wurde nicht eingelegt, so dass der Bus ähnlich lange unterwegs ist, wie die anderer Anbieter ohne Zwischenhalt und weniger Personal an Bord. Beeindruckt hat mit der erheblich bessere Service als ich das bei anderen Unternehmen erleben durfte. Die Koffer gab man gegen eine nummerierte Marke ab, der Bus war nicht nur mit einfachsten Beckengurten, sondern mit Dreipunktgurten ausgestattet und nach jedem Fahrgastwechsel wurde ein Sicherheitsvideo abgespielt. Neben der via WLAN kostenlos zur Verfügung gestellten Mobilfunkverbindung gibt es auch eine Medienserver mit zusätzlichen Unterhaltungsangeboten, für deren Nutzung man aber eine App installieren muss. Auf Bordkarten in den Sitztaschen fand man die Sicherheitshinweise sowie das Snack- und Getränkeangebot. Zudem kann man gegen einen kleinen Aufpreis den Sitzplatz reservieren, was aber nicht im Bus angezeigt wurde. Die Fahrt auf der Autobahn verlief außer den üblichen kleinen Baustellen störungsfrei, die Zwischenhalte wurde sogar vorfristig erreicht ohne dass die Fahrt wie mehrfach erlebt einer Bewerbung für die Pro7 Stock-Car-Challenge gleichkam. Hier scheinen mehr Reserven im Fahrplan eingebaut zu sein als bei anderen. Auch hier musste ich mich über die im Fahrgastraum zugelassenen Taschen wundern, passten die bei vielen doch nicht in die Ablage, durften aber auch nicht in den Fußraum gestellt werden. Anders als das Anschnallen wurde das aber nicht vom Personal kontrolliert. Verwundert war ich auch über Handhabung des Serviceangebotes, verkaufte der jeweils zweite Fahrer in seiner gesetzlichen Arbeitszeitpause doch Getränke.

    Buskomfort

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service

    • elke maibaum sagt:

      Hier wird bei jedem Halt bzw. Zustieg weitere Fahrgäste ein Sicherheitsvideo abgespielt. Richtig aber unpersönlich. Bei MeinFernbus redet noch der Busfahrer selbst zu den Fahrgästen.

  • Christine Wurm-Özbilgic sagt:

    Es ist sehr traurig, wenn man trotz Sitzplatzreservierung wegen Gehbehinderung auf einen Platz weiter hinten verfrachtet wird( scheinbar dürfen die Plätze drei und vier nur ADAC-Begleiter benutzen, welches aber bei der persönlichen Reservierung nicht mitgeteilt wurde) mit dem Kommentar,er (der Busfahrer) hätte schon eine andere Frau nach hinten “gejagt”!!! Dies spricht nicht gerade für das Verhalten des Busfahrers. Da man sowieso schon sehr beengt sitzt, sollte man diesbezüglich mehr Rücksicht erwarten!

  • Heiko sagt:

    Unpünktlich und dazu darf man nur winziges Gepäck mit in den Bus nehmen. Rucksack mit Verpflegung und Elektronik muss in den Gepäckraum. Andere Unternehmen sind hier deutlich besser!

    Buskomfort

    Pünktlichkeit

    Preis

    Service

    • Thorben sagt:

      Sie sollten lieber deshalb lieber froh sein, dass es noch Fahrer gibt, die sich an Recht und Gesetz halten.
      Andere Unternehmen (aber auch andere Postbus-Fahrer) nehemn es mit der Sicherheit nicht so genau, muss das Handgepäck doch auf Grund gesetzlicher Auflagen in der dafür vorgesehenen Ablage über den Sitzen verstaut werden. Und da passen nun einmal nur kleine Taschen rein.

      • Lars sagt:

        Ich zitiere hier einmal die AGB des ADAC Postbus:

        “11.1 Handgepäck (Maximalmaße: 16cm hoch, 39cm tief, 39cm breit) das im Gepäcknetz des Reiseraumes oder unter dem Vordersitz untergebracht werden kann, wird unentgeltlich befördert. Das Handgepäck ist vom Kunden so zu verstauen, dass davon keine Gefährdung ausgeht.”

        Ein ganz normaler Rucksack darf also sehr wohl auch unter dem Vordersitz untergebracht werden! Ich fände es auch sehr bedenklich, wenn mein Rucksack (mit eventueller Verpflegung für eine lange Fahrt oder mit Wertgegenständen) im Gepäckraum verstaut werden müsste. Dann schmeißt ein anderer Fahrgast am nächsten Einstiegshalt seinen Koffer auf meinen Rucksack und schon ist der Laptop (o.ä.) im Rucksack hinüber.

        Einen Rucksack mit in den Bus zu nehmen kann mir kein Busfahrer verwehren!

    • Michael sagt:

      Nachteilig finde ich vor allem, das bei den AGB keine Gepäckmasse für das Handgepäck angegeben sind. Ich durfte damals meinen Rucksack deshalb aus Kulanz mit abgeben, ohne die Strafgebühr zu bezahlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Buskomfort

Pünktlichkeit

Preis

Service

Busverbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App bei Google Play

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Fernbus-Erfahrungen

Fernbus-Erfahrungen: Jetzt bewerten und Erfahrungsberichte lesen

Jetzt bewerten!

Fernbus-Anbieter bewerten und Erfahrungsberichte lesen.

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Finde uns auf Facebook!

Newsletter

Fernbusse.de Newsletter

Kostenlos abonnieren!

Immer bestens informiert mit unserem Newsletter!

Fernbus-Anbieter

Fernbus-Anbieter auf Fernbusse.de

Alle Betreiber und alle Fernbuslinien im Blick:


ADAC Postbus
ALDI Reisen (Univers)
Berlin Linien Bus
BEX
city2city
DeinBus.de
Eurolines
FlixBus
MeinFernbus
RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei FacebookFernbusse.de bei Google+ Fernbusse.de bei Twitter