Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

Bahnhof und Hauptbahnhof

Bedeutende Bahnhöfe und Hauptbahnhöfe in Deutschland

Bahnhof und Hauptbahnhof in DeutschlandMeist im Zentrum gelegen ist der Hauptbahnhof nicht nur Wahrzeichen der Stadt, sondern auch zentraler Verkehrsknotenpunkt. Reisende von nah und fern treffen hier mit der Bahn ein, aber auch mit dem Fernbus am in der Regel unweit vom Bahnhof gelegenen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) oder an der Bushaltestelle für den Fernverkehr. Am Hauptbahnhof ist dann meist ein Umstieg in sämtliche verfügbare öffentliche Verkehrsmittel möglich. Die Stadtbusse machen Halt, genauso wie die U- und S-Bahn. Oft ist auch die Fußgängerzone ganz einfach zu Fuß zu erreichen. Hier finden Sie eine Auflistung wichtiger Bahnhöfe in deutschen Städten.

Städte von A-Z:   B   D   E   F   H   K   L   M   N  

B


Berlin Hauptbahnhof

Adresse:
Europaplatz, 10557 Berlin

Der Berliner Hauptbahnhof befindet sich im Bezirk Mitte zwischen dem Europaplatz und der Invalidenstraße. Täglich verkehren hier rund 300.000 Reisende, was dem Bahnhof Platz 4 auf der Liste der deutschen Bahnhöfe mit dem höchsten Fahrgastaufkommen sichert. Im größten Turmbahnhof Europas finden sich auf drei Etagen über 80 Einzelhandelsgeschäfte, in denen sich Fahrgäste mit Reiseproviant eindecken können. Nur ein Jahr nach der Eröffnung am 26. Mai 2006 wurde der Berliner Hauptbahnhof bereits zum Bahnhof des Jahres gewählt, was er nicht zuletzt seiner modernen Architektur und der behindertenfreundlichen Gestaltung zu verdanken hat. Neben hervorragenden Anschlüssen an den städtischen Nahverkehr stehen Reisenden von hier aus Zugverbindungen in nahezu alle Städte Deutschlands zur Verfügung. Auch internationale Ziele kann man per ICE von Berlin aus erreichen: Züge im Zweistundentakt verkehren beispielsweise nach Prag, Amsterdam und Budapest. Den ZOB Berlin am Funkturm, von wo aus die Fernbusse in Berlin starten, erreicht man, wenn man eine der S-Bahnen zum Zoologischen Garten nimmt und dort zur U2 wechselt.

D


Dortmund Hauptbahnhof

Adresse:
Königswall 15, 44137 Dortmund

Der Hauptbahnhof in Dortmund gehört zu den 21 deutschen Bahnhöfen der höchsten Bahnhofskategorie und verfügt damit über zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie Fern- und Nahverkehrsverbindungen. Die Geschichte des Dortmunder Hauptbahnhofs reicht bis ins Jahr 1847 zurück und ist geprägt von zahlreichen Renovierungen und Erneuerungen. Nach einer zweiphasigen Grundsanierung soll der Bahnhof in einigen Jahren in neuem Glanz erstrahlen. Die erste Phase wurde 2011 offiziell beendet, die zweite soll 2016 beginnen. Den 130.000 Reisenden pro Tag bietet der Bahnhof Verbindungen nach Berlin, Hamburg oder München. Aufgrund der hohen Stadtdichte in Nordrhein-Westfalen sind nahegelegene Städte – darunter Essen, Bochum, Duisburg oder Köln – einfach und bequem mit den Mitteln des Nahverkehrs zu erreichen. Die Fernbusse halten am ZOB Dortmund, der sich am Nordausgang des Hauptbahnhofs in der Steinstraße befindet. Von Dortmund aus sind Ziele in ganz Deutschland verfügbar.

Dresden Hauptbahnhof

Adresse:
Wiener Platz 4, 01069 Dresden

Der Hauptbahnhof in Dresden, der 1978 unter Denkmalschutz gestellt wurde, zeichnet sich durch sein facettenreiches Äußeres aus. Der alte Königspavillon, in dem einst Staatsgäste empfangen wurden, stellt einen gelungenen Kontrast zur modernen Dachkonstruktion dar, die dank einer Teflonschicht selbstreinigend ist. Den Haupteingang überblickt die Statue der Saxonia, die von allegorischen Darstellungen von Wissenschaft und Technik flankiert wird. Täglich verkehren hier rund 60.000 Reisende und nehmen Züge nach Berlin, Hamburg oder Prag. Im Norden des Hauptbahnhofs befindet sich die Prager Straße, die beliebteste Einkaufsmeile der Stadt. Südlich des Bahnhofsgebäudes, in der Bayrischen Straße, findet sich eine Bushaltestelle für den Fernbus Dresden.

Duisburg Hauptbahnhof

Adresse:
Mercatorstr. 17, 47051 Duisburg

Die Fassade des Hauptbahnhofs in Duisburg, der 1934 eröffnet wurde, ist geziert mit dunklen Klinkern und erstrahlt in modernem Glanz. Täglich verkehren hier rund 100.000 Reisende, was den Bahnhof zu einem wichtigen nationalen Verkehrsknotenpunkt macht. Etwa 150 Fernverkehrszüge fahren Tag für Tag in Städte wie Berlin, Hamburg oder auch Wien. Mit dem NRW-Express sind nahegelegene Städte wie Köln, Dortmund oder Aachen zu erreichen. Auch der Fernbus Duisburg ist vom Hauptbahnhof aus einfach zu erreichen. Auf der Westseite des Bahnhofsgebäudes befindet sich der ZOB Duisburg, wo die meisten Fernbusse halt machen.

Düsseldorf Hauptbahnhof

Adresse:
Konrad-Adenauer-Platz 14, 40210 Düsseldorf

In den 1920ern einigte man sich infolge eines Architekturwettbewerbs auf die Neugestaltung des Hauptbahnhofs in Düsseldorf im Stile der neuen Sachlichkeit. Noch heute zieren die rostrote Backsteinfassade und der imposante Uhrenturm den Kreuzungsbahnhof. Rund 250.000 Passagiere finden sich hier täglich ein und nutzen eine Vielzahl von Zugverbindungen oder die Einkaufsmöglichkeiten der zentralen Passage. Nahegelegene Städte wie Köln, Dortmund, Bonn oder Essen sind mit dem Nahverkehr zu erreichen. Vom viergleisigen U-Bahnhof aus lässt sich das Stadtgebiet erkunden. Den ZOB in Düsseldorf, wo die Fernbusse halten, finden Fahrgäste auf der Nordseite des Bahnhofsgebäudes in der Worringer Straße.

E


Essen Hauptbahnhof

Adresse:
Am Hauptbahnhof 5, 45127 Essen

Der Essener Hauptbahnhof wurde 1862 eröffnet und ist heute mit rund 150.000 Passagieren pro Tag wichtiger Dreh- und Angelpunkt des deutschen Schienenverkehrs. Reisenden bietet er neben zahlreichen Geschäften und Gastronomiebetrieben eine Fußgängerunterführung zur Innenstadt. Besonders bemerkenswert ist der unterirdische Stadtbahnhof, der von zahlreichen Lampen und Strahlern in blaues Licht getaucht wird. Während über den Nahverkehr viele umliegende Städte erreichbar sind, fahren Züge des Fernverkehrs unter anderem nach München, Berlin oder direkt an die Ostsee. Der ZOB Essen befindet sich am Südausgang des Bahnhofsgebäudes. Von dort aus sind viele Busverbindungen mit dem Fernbus Essen verfügbar.

F


Frankfurt am Main Hauptbahnhof

Adresse:
Im Hauptbahnhof, 60329 Frankfurt am Main

Die Geschichte des Frankfurter Hauptbahnhofs nahm nicht gerade einen erfolgsversprechenden Anfang: Am Eröffnungstag 1888 bremste ein Zug nicht rechtzeitig und überfuhr einen Prellbock. Trotz des Zwischenfalls konnte sich der Bahnhof aufgrund seiner günstigen Lage im Zentrum Deutschlands zum wichtigsten Knotenpunkt des nationalen Schienenverkehrs entwickeln. Rund 350.000 Besucher und Fahrgäste heißt der Bahnhof täglich willkommen und bietet nicht nur zahlreiche Fernverkehrsverbindungen, sondern stellt dank des viergleisigen unterirdischen U- und S-Bahnhofs auch eine hervorragende Anbindung an den Nahverkehr bereit. Auch der Weg zum Fernbus Frankfurt ist vom Hauptbahnhof aus nicht weit: Direkt auf der Südseite des Bahnhofsgebäudes, in der Mannheimer Straße, befindet sich der ZOB Frankfurt, von wo aus Fernbusse viele Metropolen in ganz Deutschland ansteuern.

H


Hamburg Hauptbahnhof

Adresse:
Heidi-Kabel-Platz 16, 20099 Hamburg

Im Jahre 1900 wurde ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben, bei dem es um den Neubau des Hamburger Hauptbahnhofs ging. Da zuvor viele kleine Kopfbahnhöfe im Stadtgebiet verstreut waren, sollte ein neuer, zentraler Hauptbahnhof Knotenpunkt des Eisenbahnverkehrs werden. Kaiser Wilhelm II. fand den ersten Entwurf allerdings „ganz scheußlich“ und zwang zur Überarbeitung, die letztendlich in einer monumentalen Prachthalle mit quadratischen Türmen resultierte, mit der auch der Kaiser zufrieden war. Noch heute gilt der Hamburger Hauptbahnhof, der sich am Ostrand der Innenstadt befindet, als einer der schönsten Bahnhöfe Deutschlands und ist – zusammen mit dem Münchner Bahnhof – mit 450.000 Besuchern täglich auch derjenige mit dem höchsten Fahrgastaufkommen. Von hier verkehren Nah-, Regional- und Fernverkehrszüge in alle Himmelsrichtungen. Ziele an Ost- und Nordsee sind genauso einfach zu erreichen wie Nürnberg, München oder Basel in der Schweiz. Die Wandelhalle auf der Nordseite des Bahnhofs bietet den Fahrgästen unterdessen zahlreiche Geschäfte und Kioske. In der Gourmet-Station bieten 19 gastronomische Betriebe Speisen und Getränke an. Auf der Ostseite des Bahnhofsgebäudes findet man den ZOB Hamburg, von wo aus der Fernbus Hamburg auf die Reise geht.

Hannover Hauptbahnhof

Adresse:
Ernst-August-Platz 1, 30159 Hannover

Am Hauptbahnhof in Hannover verkehren heute über 600 Züge und rund eine Viertel Million Reisende pro Tag. Zu verdanken hat der Bahnhof dieses hohe Fahrgastaufkommen sicherlich auch dem massiven Ausbau zur Expo 2000. Infolge von Erweiterungen wurde beispielsweise die Promenade im Hauptbahnhof gebaut, die mit zahlreichen Geschäften und Gastronomiebetrieben aufwartet. Von Hannover aus sind Fernverkehrsverbindungen nach München, Berlin oder auch ins Ruhrgebiet verfügbar. Züge des Nahverkehrs verbinden Hannover mit nahegelegenen Städten wie Braunschweig, Bremen oder Halle. Der ZOB Hannover befindet sich hinter dem Hauptbahnhof in der Hamburger Allee. Dort finden Reisende beispielsweise den Fernbus Hannover nach Frankfurt.

K


Karlsruhe Hauptbahnhof

Adresse:
Bahnhofplatz 1a, 76137 Karlsruhe

Der Hauptbahnhof in Karlsruhe befindet sich südlich der Innenstadt. Rund 60.000 Fahrgäste nutzen hier täglich die Angebote des Fern- und Nahverkehrs oder sehen sich in den zahlreichen Geschäften des sogenannten „Einkaufsbahnhofs“ um. Städte wie Berlin oder Hamburg sind von hier aus problemlos zu erreichen. Darüber hinaus gibt es attraktive Zugverbindungen nach Frankreich, beispielsweise ins idyllische Aix-en-Provence. Regionalzüge bringen Reisende unterdessen in Städte wie Stuttgart, Mainz oder Mannheim. Auf der Südseite des Bahnhofsgebäudes befindet sich der ZOB Karlsruhe. Hier fahren Fernbusse von Karlsruhe aus in viele deutsche Städte.

Köln Hauptbahnhof

Adresse:
Trankgasse 11, 50667 Köln

Der Kölner Hauptbahnhof wurde 1857 am Fuße des Doms erbaut und musste aufgrund der hohen Fahrgastzahlen schon bald ausgebaut werden. Nachdem das Gebäude im Zweiten Weltkrieg weitestgehend zerstört wurde, überlegte man, einen neuen Bahnhof an anderer Stelle zu errichten. Letztendlich entschied man sich doch dagegen. Den Alten Wartesaal behielt man als Restaurant und Veranstaltungshalle. Heute verkehren am Kölner Durchgangsbahnhof rund 280.000 Besucher täglich und nutzen die zahlreichen Zugverbindungen sowie die 70 Geschäfte der Colonaden. Von Köln aus kommt man beispielsweise direkt nach Amsterdam, Brüssel oder Paris. Mit der S-Bahn sind nahegelegene Städte im Ruhrgebiet – darunter Essen und Düsseldorf – zu erreichen. Wie in vielen anderen Städten, befindet sich auch hier der Hauptbahnhof in direkter Nähe zum ZOB Köln. Auf der Ostseite des Bahnhofs finden sich die Bussteige, von wo aus nationale und internationale Fernbusse ab Köln verkehren.

L


Leipzig Hauptbahnhof

Adresse:
Willy-Brandt-Platz 7, 04109 Leipzig

1994 wurde der Leipziger Hauptbahnhof im Zuge eines Modellprojekts modernisiert: Der alte Charme des fast 300 Meter breiten Gebäudes sollte den Reisenden zeitgemäße Funktionalität und Komfort bieten. So wurden beispielsweise Teile des Bahnhofs mit imposanten Glasoberflächen ausgestattet und eine Vielzahl neuer Läden und Gastronomiebetriebe eröffnet. Heute ist Leipzig der flächenmäßig größte Kopfbahnhof Europas und zählt täglich rund 120.000 Passagiere. Während Züge des Fernverkehrs Berlin, München oder Frankfurt ansteuern, erschließen Regionalzüge das Umland und verbinden Leipzig unter anderem mit Halle, Chemnitz oder Dresden. Auch der Fernbus Leipzig ist nicht weit. Dieser startet meist von der Bushaltestelle in der Goethestraße, die sich in Bahnhofsnähe befindet.

M


München Hauptbahnhof

Adresse:
Bayerstraße, 80335 München

Der Münchner Hauptbahnhof wurde von König Ludwig I. in Auftrag gegeben, nachdem Pferdekutschen die steigenden Fahrgastzahlen nicht mehr bewältigen konnten. 1848 wurden erste Teile in Betrieb genommen und über die Jahrzehnte entwickelte sich der Bahnhof bald zu einem der größten Deutschlands. Im Jahre 1972 – pünktlich zu den olympischen Sommerspielen – wurde auch der Tiefbahnhof in Betrieb genommen, von wo heute S- und U-Bahnen das Stadtgebiet erschließen. Auch der ZOB München an der Hackerbrücke ist nur eine S-Bahn-Station vom Hauptbahnhof entfernt. Jeder Fernbus München ist daher einfach und bequem vom Hauptbahnhof aus zu erreichen. Täglich finden sich rund 450.000 Besucher auf dem Bahnhof im Zentrum der Münchner Innenstadt ein und fahren beispielsweise über Nürnberg nach Hamburg oder Berlin. Beide Verbindungen werden im Stundentakt angeboten. Auch eine Direktverbindung mit dem TGV nach Paris ist verfügbar. Zum Einkaufen laden neben den Geschäften und Schnellrestaurants im Hauptgebäude auch die unterirdische Ladenpassage ein, die erst vor Kurzem generalüberholt wurde.

N


Nürnberg Hauptbahnhof

Adresse:
Bahnhofsplatz 9, 90443 Nürnberg

Mit 25 durchgehenden Gleisen gehört der Nürnberger Hauptbahnhof zu den größten Durchgangsbahnhöfen Europas. Im Schnitt finden sich hier 180.000 Fahrgäste täglich ein und nutzen Fernzüge in Städte wie Berlin, Leipzig oder Hamburg. Auch Regionalverbindungen sind von Nürnberg aus verfügbar. So sind Städte wie Bayreuth, Regensburg oder die Landeshauptstadt München mit dem Nahverkehr zu erreichen. Die Eingangsportale des im Stile des Neubarock errichteten Bahnhofs zieren Darstellungen des technischen Fortschritts und in der unter Denkmalschutz stehenden Eingangshalle findet sich das imposante Mosaik „Zeitreise“, das seit seiner Einweihung im Jahre 2002 große Beachtung findet. Der ZOB Nürnberg ist nur unweit des Bahnhofs am Willy-Brandt-Platz gelegen. Von Nürnberg aus sind zahlreiche Fernbuslinien buchbar.

Bahnhof und HauptbahnhofBahnhof und Hauptbahnhof
Bedeutende Bahnhöfe und Hauptbahnhöfe in Deutschland
Meist im Zentrum gelegen ist der Hauptbahnhof nicht nur Wahrzeichen …
Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App bei Google Play

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Fernbus-Erfahrungen

Fernbus-Erfahrungen: Jetzt bewerten und Erfahrungsberichte lesen

Jetzt bewerten!

Fernbus-Anbieter bewerten und Erfahrungsberichte lesen.

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Finde uns auf Facebook!

Newsletter

Fernbusse.de Newsletter

Kostenlos abonnieren!

Immer bestens informiert mit unserem Newsletter!

Fernbus-Anbieter

Fernbus-Anbieter auf Fernbusse.de

Alle Betreiber und alle Fernbuslinien im Blick:


ALDI Reisen (Univers)
Berlin Linien Bus
DeinBus.de
Eurolines
FlixBus
megabus
MeinFernbus
OneBus
Postbus
RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei FacebookFernbusse.de bei Google+ Fernbusse.de bei Twitter