Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

Kooperation zwischen FlixBus und Uber bringt mehr Komfort auf ReisenLängere Fahrten mit dem eigenen Pkw sind teuer, anstrengend und alles andere als gut für den ökologischen Fußabdruck. Doch eines haben sie öffentlichen Verkehrsmitteln klar voraus: Sie ermöglichen Reisen von Tür zu Tür. Eine Kooperation zwischen dem Fernbus-Marktführer FlixBus und der Mobilitätsplattform Uber soll nun Abhilfe schaffen und intermodales Reisen ermöglichen.

In vier deutschen Städten können FlixBus-Fahrgäste ab sofort auch auf den Service von Uber zurückgreifen. Erreicht man seine Haltestelle in Berlin, Düsseldorf, München oder Frankfurt, zeigt die FlixBus-App automatisch den Weg zur nächstgelegenen, virtuellen Abholstelle von Uber an. Dort können Reisende die Fahrt dann ganz bequem im Pkw fortsetzen. Auch die Vorbestellung eines Uber-Fahrer soll problemlos möglich sein. Ganz neu ist das Modell dabei nicht: Bereits in Frankreich arbeiteten die beiden Verkehrsunternehmen erfolgreich zusammen.

Dass der Service in Deutschland nur so begrenzt angeboten wird, liegt daran, dass Uber hierzulande nach wie vor mit rechtlichen Restriktionen zu kämpfen hat. Während in anderen Ländern auch Privatpersonen über die Plattform Fahrten anbieten können, ist dies in Deutschland nur Fahrern mit Personenbeförderungsschein gestattet. Dadurch soll das traditionelle Taxigewerbe geschützt werden. In seiner Heimat, den USA, wäre dies undenkbar: Das Start-up ist dort so beliebt, dass beispielsweise in New York City seit einigen Jahren mehr tägliche Uber-Fahrten gezählt werden als klassische Taxi-Fahrten.

Doch nicht nur FlixBus erkennt die Attraktivität des intermodalen Reisens: Jüngst gab die Mitfahr-Plattform BlaBlaCar bekannt, noch im ersten Halbjahr 2019 mit eigenen Fernbussen an den Start gehen zu wollen. Auch dabei wurde der Kundenvorteil, der sich aus der Verbindung von Busfahrten und Mitfahrgelegenheiten ergibt, klar in den Fokus gestellt. Das Konzept, das BlaBlaCar damit verfolgt, unterscheidet sich jedoch in seiner Ausrichtung von dem von FlixBus: Während die Uber-Fahrten bei FlixBus eher den ersten oder letzten kurzen Schritt der Reisekette abdecken sollen, will BlaBlaCar durch die Mitfahrgelegenheiten längere Strecken ersetzen, die mit dem Fernbus aufgrund einer zu geringen Nachfrage nicht angeboten werden können. Dadurch ergibt sich ein scheinbar unendliches Angebot an möglichen Streckenkombinationen und Reisezielen. (KH)
 
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.
 

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei FacebookFernbusse.de bei Google+ Fernbusse.de bei Twitter