Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

FlixTrain Fahrplanwechsel: Neue Haltestellen für die grünen ZügeFans des Bahnkonkurrenten FlixTrain dürfen sich freuen, denn der Fahrplanwechsel zum Jahresende bringt einige neue Reiseziele mit sich. So werden ab dem 15. Dezember 2019 auf der Strecke Berlin – Stuttgart Haltestellen in Halle (Saale), Erfurt, Eisenach und Gotha bedient. Die bisherigen Stopps in Wolfsburg, Hannover und Göttingen entfallen auf dieser Verbindung, doch werden die letzten beiden Städte in eine gänzlich neue Route eingebunden. Diese wird ab Frühjahr 2020 von Hamburg nach Stuttgart führen. Zwischenstopps legen die grünen Züge außerdem in Fulda, Kassel, Frankfurt am Main und Heidelberg ein. Lediglich der Halt in Wolfsburg wird komplett aus dem FlixTrain-Fahrplan gestrichen. Als Grund dafür gibt das Unternehmen eine zu geringe Nachfrage in der Autostadt an. Auch die Städte Leipzig und Lutherstadt Wittenberg werden neu in das FlixTrain-Netz eingegliedert. Von dort aus geht es unter anderem nach Berlin, Dortmund oder Aachen – ebenfalls ein neuer Halt für den FlixTrain.

Um die neuen Ziele gebührend zu feiern, bietet FlixTrain seinen Kunden aktuell Tickets zu Sonderpreisen an. So sind für den Reisezeitraum vom 15. Dezember 2019 bis zum 31. März 2020 Tickets ab 3 Euro verfügbar. Zum Sparpreis geht es beispielsweise von Frankfurt nach Stuttgart oder von Erfurt nach Frankfurt. Der Buchungszeitraum wurde so erweitert, dass ab sofort auch Fahrten für die Weihnachtsfeiertage, Silvester und bereits für das nächste Frühjahr verfügbar sind.

FlixMobility-Geschäftsführer André Schwämmlein begrüßt die baldige Fahrplanerweiterung: „Wir hatten immer das Ziel, unser Schienenangebot allen Menschen zugänglich zu machen. Mit sieben neuen Halten zum Fahrplanwechsel sind wir diesem Ziel wieder einen Schritt nähergekommen.“

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: die von der Bundesregierung kürzlich genehmigten Subventionen für die Deutsche Bahn. „FlixTrain ist ein enormer Erfolg für uns. Wir haben es in nicht einmal zwei Jahren geschafft, ein deutschlandweites Alternativangebot auf der Schiene zu etablieren, das die Fahrgäste sehr gut annehmen“, so Schwämmlein. „Im kürzlich verabschiedeten Klimapaket der Bundesregierung mit massiven Subventionen für die Deutsche Bahn sehen wir diese Entwicklung natürlich gefährdet.“ Grund für die Verärgerung seitens FlixTrains sind nicht etwa die Fördergelder an sich. Vielmehr kritisieren der Anbieter und weitere Bahnkonkurrenten, dass es keinerlei Vorgaben gäbe, was genau mit dem Geld geschehen solle. Der Ausbau des Schienennetzes und der allgemeinen Infrastruktur käme beispielsweise allen Bahnanbieter zugute. Allerdings hätte die Bahn die Freiheit, die Kapitalerhöhung in Höhe von 11 Milliarden auch in neue Fahrzeuge oder andere Baustellen zu investieren, von denen wiederum nur die Bahn selbst profitieren würde.
 
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.
 

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter