Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

Bahn-Tochter Berlin Linien Bus setzt auf erneute NetzerweiterungDer Fernbus-Markt ist hart umkämpft und selbst mehr als drei Jahre nach der Liberalisierung unterbieten sich die einzelnen Anbieter noch immer mit Tiefpreisen. Nicht einschüchtern lässt sich dabei auch die Deutsche Bahn, die zwar im Fernverkehr auf der Schiene Kunden an die neue Konkurrenz abgegeben hat, doch auch selbst im Fernbus-Geschäft aktiv ist. Im vergangenen Jahr kündigte die Bahn an, das bestehende Netz ihrer Fernbus-Tochter Berlin Linien Bus im Jahr 2016 vervierfachen zu wollen. Dieses Ziel ist bereits jetzt erreicht, doch soll die Expansion auch weiterhin vorangetrieben werden. „Wir sehen nach wie vor, dass der Markt interessant ist, ein Wachstumsmarkt, dass es Kundenklientel gibt, die wir bisher nicht erreicht haben,“ so Karsten Schulze, Geschäftsführer von Berlin Linien Bus.

Während Berlin Linien Bus im Februar 2015 noch über ein Streckennetz von rund 17.000 Kilometer verfügte, umfasst es heute bereits 71.000 Kilometer. Aktuell werden auf 40 Linien rund 250 Ziele angefahren, von attraktiven Urlaubsregionen wie der Ostsee und dem Harz bis hin zu internationalen Metropolen wie Amsterdam oder London. Der Fernbus-Verkehr wird mit rund 150 Fahrzeugen getätigt.

Auch das Team des Fernbus-Anbieters ist infolge der Markt-Liberalisierung stark gewachsen. Im vergangenen Jahr begrüßte Berlin Linien Bus 70 neue Mitarbeiter, weshalb im April dieses Jahres der Umzug in neue Büroräume nötig war. Von Berlin-Spandau aus werden nun Routen für den Fernbus geplant, Abläufe optimiert und Kunden zufriedengestellt. Zum neuen Service des Unternehmens gehören dabei auch ein überholter Internetauftritt und ein rund um die Uhr erreichbarer Kundenservice. Ob das Unternehmen bereits finanziell erfolgreich wirtschaftet, wollte Schulze gegenüber der Deutschen Presseagentur in Berlin nicht preisgeben: „Es gibt Linien, die profitabel sind und solche, die das noch nicht sind.“ Damit ist Berlin Linien Bus nicht allein: Auch Jochen Engert, Gründer und Geschäftsführer von FlixBus, merkte erst vor Kurzem in einem Interview mit dem Online-Magazin Unternehmeredition an, dass noch nicht auf allen Linien schwarze Zahlen geschrieben werden: „Natürlich werden wir das Geschäft irgendwann profitabel betreiben. Daran arbeiten wir sehr hart und sind auf einem guten Weg.“ (KH)

Fernbusse.de-Newsletter abonnieren Mit unserem Newsletter bleiben Sie rund um das Thema Fernbusse immer auf dem Laufenden.
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter