Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

140 neue Haltestellen: So sieht der FlixBus Sommerfahrplan aus!Ende April nimmt der Fernbus-Anbieter FlixBus seinen Sommerfahrplan in Betrieb und erweitert das bestehende Streckennetz dadurch um 140 neue Haltestellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Mit über 500 Zielen im deutschsprachigen Raum bietet FlixBus bereits heute ein flächendeckendes Streckennetz. 2018 binden wir mehr Ziele an als jemals zuvor und ermöglichen günstige und nachhaltige Mobilität für alle“, freut sich Fabian Stenger, Geschäftsführer von FlixBus DACH.

Berge, Meer und Freizeitspaß: Touristische Regionen im Fokus

Bei den neuen Haltestellen legt FlixBus den Fokus auf beliebte Touristenregionen. So wurden einige Küstendestinationen wieder in die Fahrpläne integriert, nachdem sie im Winter vorerst nicht mehr angefahren wurden. Dazu zählen unter anderem Cuxhaven und Zinnowitz. Das Allgäu darf sich ebenfalls über neue Ziele freuen: Mit den grünen Bussen geht es ab Ende April beispielsweise nach Oberjoch und Bad Hindelang. Auch der Kurort Bad Füssing und der Wallfahrtsort Altötting werden künftig von FlixBus angesteuert. Nachdem der Europa-Park in Rust bereits seit Langem fester Bestandteil des FlixBus-Fahrplans ist, wird bald auch der sächsische Freizeitpark Belantis angefahren: Direktverbindungen gibt es ab Berlin und Dresden; Tickets sind ab 5 Euro verfügbar.

Zwar ist der Schweizer Fernbus-Markt weiterhin nicht liberalisiert, weshalb nationale Verbindungen nach wie vor nicht angeboten werden können, doch dürfen sich die Bewohner der Alpenrepublik dank der Netzerweiterung über insgesamt 200 Reiseziele im europäischen Ausland freuen. Neue Haltestellen in der Schweiz befinden sich unter anderem in Interlaken, Montreux und Grindelwald.

Direktverbindungen zu den Flughäfen Hamburg und Münster/Osnabrück

Neu in den FlixBus-Fahrplänen sind außerdem die Flughäfen in Hamburg und Münster/Osnabrück. Letzter ist beispielsweise von Recklinghausen, Oberhausen und Duisburg mit dem Fernbus zu erreichen. Fahrgäste müssen allerdings beachten, dass es sich hierbei um einen Bedarfshalt handelt: Nur wenn die Fahrkarte bis mindestens 60 Minuten vor Abfahrt gebucht wurde, wird die Haltestelle angefahren. Das bedeutet, dass der spontane Ticketkauf beim Busfahrer in diesem Fall nicht möglich ist.

Der Airport Hamburg ist insgesamt von elf Städten in Deutschland und Dänemark zu erreichen. Die Ticketpreise sind gewohnt günstig: Wer die Reise in Bremen beginnt, darf sich über Fahrten ab 5 Euro freuen. (KH)
 
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.
 

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei FacebookFernbusse.de bei Google+ Fernbusse.de bei Twitter