Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

Fernbus Würzburg

Busverbindungen von und nach Würzburg

Die Würzburger Residenz zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist das Aushängeschild der 1300-jährigen Frankenmetropole. Würzburgs gute Autobahnanbindung macht die Stadt zum attraktiven Ziel für Fernbusse. Fernbuslinien nach Frankfurt am Main werden von FlixBus und RegioJet (Student Agency) angeboten. Der Fernbus-Anbieter DeinBus.de fährt von Würzburg aus beispielsweise nach München. Auch Reisen mit dem Fernbus ins Ausland sind buchbar: So geht es mit FlixBus und RegioJet unter anderem nach Prag.
 
 
 
 

ZOB Würzburg – Zentraler Omnibusbahnhof

Adresse ZOB Würzburg:
Bismarckstraße, 97080 Würzburg

 
Der ZOB in Würzburg zeichnet sich nicht nur durch seine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr aus, sondern auch durch seine moderne Gestaltung und seine Fahrgastfreundlichkeit. Direkt am Hauptbahnhof gelegen, bietet der ZOB 15 Bussteige, zwei große Anzeigetafeln und barrierefreies Einsteigen in die Fernbusse. Zusätzlich sorgt die dynamische Fahrgastinformation dafür, dass Busreisende immer auf dem aktuellsten Stand sind was ihre Reiseinformationen betrifft. Der Fernbus-Anbieter FlixBus nutzt die Bushaltestelle beispielsweise auf Fernbuslinien nach Berlin, Frankfurt oder München. DeinBus.de fährt von hier aus nach München.
 

Günstige Fernbuslinien WürzburgBusverbindungen vergleichen

Busverbindung Anbieter Fahrtzeit Preis ab
Fernbuslinie von Würzburg nach Berlin FlixBus ca.8 Std 15 Min 24€
Fernbuslinie von Würzburg nach Frankfurt am Main FlixBus ca.1 Std 40 Min 8€
Fernbuslinie von Würzburg nach Freiburg FlixBus ca.5 Std 30 Min 16€

 

Buslinien von und nach Würzburg

 

Alle Fernbusse von und nach Würzburg
 

Nahverkehr in Würzburg

 
Würzburgs öffentlicher Personennahverkehr wird von zwei Unternehmen getätigt, der Omnibus-Betriebsgesellschaft mbH (NVG) und der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV). Erstere stellt zahlreiche ergänzende Stadtbuslinien, während die Straßenbahnlinien der WVV das Kernstück des Nahverkehrs bilden. Linien 1, 2 und 5 verkehren beispielsweise zwischen Hauptbahnhof und Stadtmitte.
 

Kunst, Musik und Frankenwein

 

Der genaue Beginn der Geschichte Würzburgs lässt sich nur schwer bestimmen: Obwohl Ausgrabungsfunde von frühen keltischen und alemannischen Siedlungen in der Gegend zeugen, wurde die Stadt erst 700 n. Chr. schriftlich erwähnt. Während sie als Residenz der Herzöge zu Franken im Mittelalter ein vergleichsweise


ruhiges Dasein fristete, brachte das 16. Jahrhundert Freiheitsbewegungen und soziale Ungerechtigkeit gleichermaßen. Während einerseits die Bauern in überregionalen Aufständen für Freiheit und Unabhängigkeit kämpften, fanden andererseits Hexenverfolgungen statt, bei denen rund 200 Frauen den Tod fanden. Erst als Würzburg 1805 Hauptstadt des gleichnamigen Großherzogtums wurde, kehrte erneut Ruhe ein. Diese Phase fand jedoch im Zweiten Weltkrieg ein jähes Ende, als während eines 17-minütigen Luftangriffs rund 90 Prozent der Innenstadt zerstört wurden. In anderen deutschen Städten lief der Wiederaufbau nur zögerlich an, doch Würzburg ging mit gutem Beispiel voran. An die Motivation und den Elan der Würzburger Trümmerfrauen erinnern noch heute zahlreiche Denkmäler.
 
Die bayerische 125.000-Einwohner-Stadt besticht durch eine Vielzahl an Freizeitangeboten, die von Kultur über Musik bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten alles abdecken. Neben der Festung Marienberg, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, ist auch der Dom eine beliebte Sehenswürdigkeit. Erst einmal in der Nähe, sollte man ebenso das Dommuseum besuchen: Hier wird eine Brücke zwischen Alt und Neu geschlagen, indem Darstellungen christlicher Motive von alten Meistern und modernen Künstlern gegenübergestellt werden. Im Juni lockt Würzburg jährlich Tausende von Touristen mit dem Umsonst & Draußen Festival in die Stadt, bei dem auf zahlreichen Bühnen verschiedenste Musikrichtungen geboten werden – natürlich ist dies, wie der Name verspricht, kostenlos. Kulinarische Spezialität Würzburgs ist der Frankenwein, den man am besten im Gasthof „Zum Stachel“ probiert. Während er heute ein beliebtes Weinlokal ist, diente er während der Bauernaufstände im 16. Jahrhundert als geheimer Treffpunkt für die Freiheitskämpfer.
 

Ausgewählte Reisebüros in Würzburg

 
Hier haben wir eine Liste an Reisebüros für Sie zusammengestellt, die Sie meist gerne bei Wahl und Buchung der passenden Fernbuslinie unterstützen.
 
DER Deutsches Reisebüro
Theaterstraße 20
97070 Würzburg
 
Discount Travel
Blasiusgasse 11
97070 Würzburg
 
First Reisebüro
Martinstraße 15
97070 Würzburg
 
Holiday Land Hofmann’s Reisen
Bahnhofstraße 24
97070 Würzburg
 
L’TUR Last Minute Reisebüro
Marktplatz 18
97070 Würzburg

Fernbus WürzburgFernbus Würzburg
Busverbindungen von und nach Würzburg
[googlemaps addr=’Bismarckstraße 110, 97080 Würzburg‘ width=’300′ height=’300′ style=’flo…
Günstige Verbindungen suchen

Fernbus-Erfahrungen

Fernbus-Erfahrungen: Jetzt bewerten und Erfahrungsberichte lesen

Jetzt bewerten!

Fernbus-Anbieter bewerten und Erfahrungsberichte lesen.

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Finde uns auf Facebook!

Fernbus-Anbieter

Fernbus-Anbieter auf Fernbusse.de

Alle Betreiber und alle Fernbuslinien im Blick:


BlaBlaBus
Eurolines (Deutsche Touring)
Flibco
FlixBus
IC Bus (DB)
RegioJet (Student Agency)
RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter