Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

Bisher zeigten Marktforschungszahlen die Anteile anhand des Streckennetzes. Fernbusse.de beleuchtet erstmals die Marktanteile nach Passagieren im wichtigen und stark wachsenden Online-Markt. Nach knapp einem Jahr konnten sich MeinFernbus und FlixBus dominierende Positionen erarbeiten. Der ADAC Postbus hat einen „Blitzstart“ hingelegt. Ist die Aufholjagd eröffnet?

In einer aktuellen Studie hat das unabhängige IGES-Institut deutliche Wachstumsraten auf dem deutschen Fernbusmarkt festgestellt. Anhand der angebotenen Fahrplankilometer hat das Marktforschungsinstitut die Marktanteile der einzelnen Fernbus-Anbieter ermittelt und MeinFernbus mit rund 43 Prozent die Führung bescheinigt. Gefolgt wird das 2011 gegründete Unternehmen von den Fernbussen der DB-Kooperationen Berlin Linien Bus, BEX und IC Bus mit etwa 25 Prozent sowie FlixBus mit 12 Prozent und city2city mit 7 Prozent. Die ermittelten Zahlen von IGES beziehen sich allerdings nur auf die Netzgröße, nicht aber auf die Anzahl der tatsächlich beförderten Personen. Fernbusse.de analysiert daher die Marktanteile nach Kunden – anhand eigener Zahlen und den Daten aus Suchmaschinen. Die Einbeziehung der Online-Suchanfragen ist gerade für den Fernbus-Markt ein wichtiger Faktor, da Tickets häufig im Netz gebucht werden und Anbieter wie MeinFernbus oder FlixBus ihre Markenbekanntheit unter anderem gezielten Online-Marketingmaßnahmen und einem überzeugendem Social-Media-Auftritt verdanken.

Um die Bekanntheit der Marken zu ermitteln, wurde auf Zahlen von Google zurückgegriffen. Die Suchanfragen von Nutzern, die explizit nach einer ihnen bekannten Marke suchen, reflektieren nicht nur die Bekanntheit einer Marke, sondern zeigen auch, dass die Nutzer ein konkretes Interesse an dem Angebot der Marke haben. Damit ist von einer engen Korrelation von Anfrage zu Buchung auszugehen. Google ist mit einem Marktanteil von etwa 90 Prozent die führende Suchmaschine in Deutschland. Die betrachteten Marken wurden vom 15. September bis zum 14. Oktober insgesamt mehr als 640.000 mal bei konkreten Suchanfragen von Nutzern gesehen. An der Spitze steht auch hier MeinFernbus mit knapp 46 Prozent Anteil an den Suchanfragen. Einen deutlichen zweiten Platz konnte sich FlixBus mit 30 Prozent sichern. Mit knapp 9 Prozent finden sich Berlin Linien Bus und BEX auf dem dritten Platz. Die deutlich bekanntere Marke ist dabei Berlin Linien Bus. Mit einstelligen Ergebnissen um die 6 Prozent folgen city2city und ADAC Postbus. Knapp 3 Prozent der Suchanfragen zielen auf ALDI Fernbusse bzw. Univers Reisen ab.

Marktanteile Suche nach Marke

Die Dominanz der beiden jungen Fernbus-Anbieter MeinFernbus und FlixBus ist dabei nicht verwunderlich, glänzten doch gerade diese beiden Unternehmen im Jahr 2013 mit umfassenden Marketingmaßnahmen. Neben einem griffigen Markennamen punkteten die Anbieter vor allem mit einer starken eigenen Online-Präsenz, der Zusammenarbeit mit reichweitenstarken Newsportalen sowie Fachseiten und nicht zuletzt durch Suchmaschinenoptimierung und umfangreiche Social-Media-Aktivitäten. Der äußerst geglückte Start von ADAC Postbus ist zum Teil auf Online-Aktivitäten zurückzuführen, aber auch auf erfolgreiche PR- und Werbemaßnahmen. Daneben hat die Bekanntheit der beiden Mutterkonzerne Deutsche Post und ADAC dazu beigetragen, das Medienecho der Pressearbeit zu verstärken. Berücksichtigt man aktuellere Suchanfragen lässt sich ein weiterer Anstieg der Markenbekanntheit vorhersehen. Etablierte Anbieter wie Berlin Linien Bus oder Eurolines waren dagegen online weniger aktiv und haben sich mehr darauf konzentriert, stationäre Vertriebswege wie Verkaufsagenturen und Reisebüros auszuweiten.

Marktanteile Suche allgemein

Neben diesen sehr aussagekräftigen Zahlen, die Fernbusse.de durch die eigene starke Präsenz in Suchmaschinen von Google übermittelt bekommen hat, tragen auch die Suchanfragen zu generischen Keywords wie z.B. „Fernbus“ oder „Fernbus Berlin“ deutlich zum Marktanteil bei. Dazu wurden zunächst die von den einzelnen Anbietern befahrenen Strecken in Relation zu der Anzahl der von Fernbusse.de tatsächlich gemessenen Nachfrage nach diesen Linien gesetzt. Gemeinsam mit eigenen Klick- und Buchungsdaten sowie der Preisattraktivität der Angebote und der Bezugnahme auf die Sichtbarkeit der einzelnen Anbieter bei allgemeinen Suchkeywords zum Thema Fernbus konnte Fernbusse.de einen geschätzten Online-Marktanteil für die einzelnen Anbieter ableiten. Auch hier haben MeinFernbus und FlixBus eine Vormachtstellung, allerdings kann Berlin Linien Bus mit seinem großen Streckennetz und neuen Sondertarife punkten. Auf Rang vier behauptet sich city2city mit niedrigen Preisen und der Fokussierung auf hochfrequentierte Fernbuslinien. Damit ist MeinFernbus zwar auch im Online-Segment mit 24 Prozent Anteil Marktführer, allerdings mit einem geringeren Vorsprung als bei der ausschließlich auf die angebotenen Fahrplankilometer bezogenen IGES-Studie. So kann sich auch FlixBus am Online-Markt mit günstigen Preisen, einem attraktiven Streckennetz und gekonnten Marketingmaßnahmen deutlich behaupten. Berlin Linien Bus dagegen fällt beim Online-Marktanteil leicht ab, da das Agenturgeschäft – eine große Stärke von Berlin Linien Bus – hier nicht berücksichtigt wird. MeinFernbus und FlixBus bauen diesen Bereich ebenfalls zunehmend aus.

Marktanteile online

Bei der von Fernbusse.de ermittelten Online-Marktübersicht zeigt sich im Vergleich zur IGES-Studie eine ähnliche Verteilung der Marktanteile, auch wenn die Dominanz von MeinFernbus nicht ganz so deutlich ist. Schwächer zeigt sich vor allem der offline starke Berlin Linien Bus. Die bessere Platzierung für city2city ist der guten Sichtbarkeit bei Vergleichsportalen und den günstigen Preisen geschuldet. Spannend bleibt die Entwicklung bei ADAC Postbus, der in den nächsten Monaten mit Sicherheit seine Markenbekanntheit noch deutlich steigern wird, was sich auch positiv auf den Marktanteil auswirken wird – trotz der Strategie mehr auf Komfort und Service anstatt auf kleine Preise zu setzen. Da der Online-Bereich im Fernbus-Markt stärker wächst als das Agenturgeschäft, wird Berlin Linien Bus hier möglicherweise aktiver werden und damit Marktanteile zurückgewinnen. Gleichzeitig aber muss sich der Anbieter auch im Agenturgeschäft gegen die Online-Platzhirsche verteidigen. (AO/MH)

Methodik der Analyse
Obwohl die Analyse mit einer Vielzahl an harten Daten durchgeführt wurde, unterliegen Gewichtungen und Korrelationen von Fernbusse.de getroffenen Annahmen.
* Die Ergebnisse wurden anhand von 640.000 Impressions aus Suchanfragen aus dem Zeitraum vom 15. September bis zum 14. Oktober 2013 ermittelt, die nur auf die jeweilige Marke gerichtet waren. Dabei wurden verwandte Themen wie Gutscheine oder Strecken ausgeklammert, Fehlschreibweisen wie „Fixbus“ aber berücksichtigt. Quelle der Daten: Google.de.
** Ergebnisse aus 680.000 Impressions zu allgemeinen Suchanfragen rund um das Thema Fernbus im gleichen Zeitraum (Quelle: Google.de). Gewichtung der Anbieter nach einem von Fernbusse.de ermittelten Buchungsindex und einem Streckenindex pro Anbieter in Multiplikation. Der Buchungsindex bezieht die tatsächlichen Klick- und Buchungsdaten (bei Aldi Bus keine eigenen Daten) sowie die Position der Anbieter bei den relevanten Suchen ebenso wie die Preisstellung ein. Der Streckenindex enthält die tatsächliche Frequenz multipliziert mit der Anzahl der Strecken sowie eine Gewichtung der einzelnen Strecken mit der tatsächlichen Nachfrage, die Fernbusse.de aus mehreren hunderttausend Anfragen ableitet.
*** Gesamt-Marktanteil aus Anteil an der Markensuche und Anteil an der allgemeinen Suche je Anbieter, gewichtet nach Impressions pro Segment.

Fernbusse.de-Newsletter abonnieren Mit unserem Newsletter bleiben Sie rund um das Thema Fernbusse immer auf dem Laufenden.
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter