Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

Sommerschlussverkauf bei der Bahn: Mit Schnäppchen auf KundenfangFernbusse sind eine willkommene Reisealternative – vor allem für preissensible Kunden wie Studenten und Rentner. Gerade aufgrund der günstigen Preise stiegen in den vergangenen zweieinhalb Jahren zahlreiche Fahrgäste auf den Fernbus um und verwiesen die Angebote der Bahn dabei auf das Abstellgleis. Wie bereits im Jahr 2014 konnte die Bahn auch für das laufende Jahr das angepeilte Gewinnziel nicht erreichen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank das Vorsteuerergebnis des Konzerns im ersten Halbjahr 2015 um rund 39 Prozent. Die Unternehmensziele für das Gesamtjahr wurden daraufhin bereits nach unten korrigiert. Neben dem Bahnstreik wird dies vor allem dem Fernbus zugeschrieben. Damit nicht noch mehr Fahrgäste auf die preiswerte Konkurrenz umsteigen, will die Bahn ihre Kunden in diesem Sommer mit besonders attraktiven Schnäppchen zurück in die Züge locken.

„Bahnfahren soll günstiger werden“, kündigt Berthold Huber, Chef der DB Fernverkehr, an und verweist dabei auf die jüngsten Sparangebote. So soll beispielsweise Ende Juli das Kontingent an Sparpreisen für 19 Euro um 250.000 neue Bahntickets aufgestockt werden. Ab dem 1. August 2015 stehen Fahrgästen nicht mehr nur die üblichen Bahncard-Abos zur Verfügung, sondern auch sogenannte Probe-Bahncards, die für jeweils drei Monate gültig sind. Damit können Kunden jeweils 25 beziehungsweise 50 Prozent auf den Normalpreis sparen. Die Probe-Bahncard 25 wird für 19 Euro erhältlich sein. Für 79 Euro wird die Probe-Bahncard 50 zu haben sein. Auch eine Bahncard 100, mit der alle Züge bundesweit kostenlos genutzt werden können, soll es im Rahmen der Schnupperaktion geben. Parallel dazu dürfen sich Reisende bis zu 26 Jahren über besonders günstige Bahncards freuen. Im August und September können junge Fahrgäste die Bahncard 50 für 69 Euro statt für 255 Euro erwerben. Diese wird ein Jahr lang gültig sein. Wird das Abo nicht gekündigt, sind für die Sparkarte ab dem zweiten Jahr 127 Euro zu zahlen. Während der Rabatt der Bahncard 50 normalerweise nicht mit Sparpreisen kombinierbar ist, macht die Deutsche Bahn im August eine Ausnahme: Inhaber der Bahncard 50 profitieren dann auch bei Sparpreisen von einem Rabatt in Höhe von 25 Prozent.

So vielfältig die neuen Angebote der Deutschen Bahn sind, so unübersichtlich können sie auch sein. Für Reisende gilt es dabei, stets die Preise zu vergleichen, um das beste Angebot für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Vielreisende können von den preiswerten Bahncards profitieren, doch heißt es dabei, die Kündigungsfrist von sechs Wochen nicht zu verpassen, da sich das Abo sonst automatisch verlängert. Sollten die Sparpreise von 19 Euro vergriffen sein, steht Spontanurlaubern immer noch das Bahn Spezial zur Wahl. Mit diesem kann für jeweils 19 oder 29 Euro durch ganz Deutschland gefahren werden. Das Angebot findet sich auf ausgewählten Fernbus-Portalen wie Fernbusse.de und ist ein bis sieben Tage vor Reisedatum verfügbar. Wem die Preise der Bahn dennoch zu hoch sind, der kann noch immer auf den Fernbus ausweichen. Dieser ist mit Tickets ab einem Euro in Sachen Preis trotz der Sparangebote der DB in der Regel nicht zu schlagen und steht auch in Punkto Pünktlichkeit gut da. (KH)

Fernbusse.de-Newsletter abonnieren Mit unserem Newsletter bleiben Sie rund um das Thema Fernbusse immer auf dem Laufenden.
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter