Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

München – Berlin: Welches Verkehrsmittel hat die Nase vorn?Die Strecke von München nach Berlin ist eine der am häufigsten genutzten Fernverkehrsverbindungen in Deutschland, sei es für Geschäftsreisen oder für Städtetrips. Wer die rund 620 Kilometer zwischen den zwei Städten zurücklegen will, hat die Wahl zwischen zahlreichen Angeboten, vom Fernbus über Bahn und Mitfahrgelegenheit bis hin zu Flügen. Doch welches Verkehrsmittel eignet sich für die Strecke eigentlich am besten?

Der Zeit-Faktor: Bahn und Flugzeug im Vorteil

Wer es eilig hat und möglichst schnell am Ziel sein will, sollte sich für die Reise von München nach Berlin für Bahn oder Flugzeug entscheiden.

Die reine Flugzeit auf der Strecke beträgt lediglich 1 Stunde und 15 Minuten, doch müssen Reisende noch etwas über eine Stunde für die Anreise von der Innenstadt zum Flughafen und die Weiterreise ins Stadtzentrum der Zielstadt einplanen. Auch Sicherheitskontrollen und Check-Ins können zu nicht unerheblichen Wartezeiten führen. Für den Münchner Flughafen beträgt die Annahmeschlusszeit der Lufthansa beispielsweise 40 Minuten. Der Flughafen selbst empfiehlt, möglichst 80 Minuten vorher in der Abflughalle zu sein. Insgesamt ergibt sich so eine Reisezeit von etwa 3:30 Stunden.

Wer es trotzdem schnell mag, aber wenig Lust auf lange Wartezeiten am Check-in-Schalter oder Gepäckband hat, sollte sich für die Bahn entscheiden – vor allem nach dem letzten Fahrplanupdate zum Winter 2017/2018. Damit nahm die Deutsche Bahn nämlich die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke von München nach Berlin in Betrieb. Mehr als 10 Milliarden Euro kostete der Streckenausbau, der eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h ermöglicht. Insgesamt beträgt die Reisezeit mit dem schnellen ICE Sprinter 3 Stunden und 55 Minuten. Die schnelle Reise hat allerdings ihren Preis: Tickets gibt es auch bei Buchung mit langen Vorlauffristen nur für etwa 130 Euro. Wer sparen möchte, kann auf der Strecke aber auch den normalen ICE nutzen. Fahrten mit dem ICE dauern nur etwa 40 Minuten länger und sind bereits ab 29,90 Euro zu haben.

Der Preis-Faktor: Der Fernbus siegt

München
Die Preise für eine Reise von München nach Berlin können bei fast allen Verkehrsmitteln stark variieren und hängen in der Regel von der Vorbuchfrist ab. Stichproben von Fernbusse.de zeigten allerdings, dass der Fernbus hier die stabilsten Preise bietet. Sowohl für die spontane Buchung zwei Tage im Voraus als auch für die Buchung drei Monate vor Reisetermin standen Tickets für 22 Euro zur Verfügung. Wer Glück hat, findet sogar Fahrten ab 19 Euro. Diese werden aktuell von FlixBus angeboten.

Bei der Bahn gilt in der Regel, dass das Ticket am günstigsten ist, je früher man bucht. Bei den Stichproben mit Vorbuchfristen von zwei Tagen bis hin zu drei Monaten waren Tickets von 29,90 Euro bis 37,90 Euro verfügbar. Das größte Sparpotenzial ergab sich beim Flug: Bucht man spontan, zahlt man 66,88 Euro. Wer hingegen vorausschauend plant, zahlt nur 39,90 Euro. Das ergibt eine Ersparnis von 40 Prozent. Günstige Fahrten ab 28 Euro gab es auch bei der Mitfahrzentrale: Wer gerne lange im Voraus bucht, könnte hier allerdings eine böse Überraschung erleben, denn nicht immer sind dann schon Mitfahrgelegenheiten verfügbar.

Der Komfort-Faktor: Der Bahn-Komfort hat seinen Preis

In Sachen Komfort gibt es starke Schwankungen zwischen den einzelnen Anbietern. Entscheidet man sich beispielsweise für die Lufthansa darf man mit kostenloser Gepäckbeförderung und weiteren Annehmlichkeiten rechnen. Wer mit einer der Billigairlines fliegt, muss für höheren Komfort meist zusätzlich in die Tasche greifen.

Bei der Mitfahrgelegenheit kommt es stark auf den Einzelfall an: Eine Fahrt von München nach Berlin in einem großen Auto und mit einem freundlichen Fahrer kann sehr angenehm sein. Zudem ermöglicht die Fahrt im Pkw größere Flexibilität. So kann man beispielsweise mit dem Fahrer einen individuellen Abfahrts- und Ankunftsort vereinbaren.

Die Fernbus-Fahrten von München nach Berlin werden von FlixBus angeboten. Der Anbieter trumpft mit der kostenlosen Beförderung eines Reisegepäckstücks sowie mit großem Beinabstand, Klimaanlage und Snackverkauf auf. Daneben gibt es kostenfreies WLAN, das für Unterhaltung sorgt.

Das kostenlose WLAN gibt es mittlerweile auch bei der Bahn. Zusätzlich dazu bietet diese ein hauseigenes Infotainment-Portal, mit dem Fahrgäste aktuelle Serien und Filme auf dem eigenen Endgerät wiedergeben können. Auch Services wie Kinderbetreuung und ein Bord-Bistro sind auf vielen Fahrten verfügbar. Die Gepäckbestimmungen sind ebenfalls fahrgastfreundlich: Im Prinzip können Reisende so viel Gepäck mitnehmen wie sie möchten – und das ganz umsonst. Allerdings hängt der Komfort auf Bahnreisen immer davon ab, ob man einen Sitzplatz hat. Für die Sitzplatzreservierung berechnet die Bahn 4,50 Euro. Gerade auf stark nachgefragten Strecken wie von München nach Berlin ist die Zahlung des Aufschlags grundsätzlich empfehlenswert.

Der Umwelt-Faktor: Der Fernbus ist Öko-Champion

Berlin
Mit Ausnahme des Flugzeugs, das auch bei einer 100-prozentigen Auslastung für die höchsten Emissionswerte sorgt, muss man bei den übrigen Verkehrsmitteln relativieren: Denn wenn die Bahn nicht gut besetzt ist, kann die Reise durchaus umweltschädlicher sein als eine Mitfahrgelegenheit mit vier Mitfahrern. Dasselbe gilt auch für den Fernbus: Sitzen nur wenige Mitreisende im Bus, sind die Emissionswerte pro Fahrgast vergleichsweise hoch.

Nichtsdestotrotz sind sich zahlreiche Studien einig und sehen den Fernbus als klaren Öko-Champion im Verkehrsmittelvergleich. Laut Bundesumweltamt hat der Bus auf Langstrecken bei einer durchschnittlichen Auslastung die niedrigsten Emissionswerte mit 32 Gramm CO2 pro Personenkilometer. Gefolgt wird er von der Bahn mit 41 Gramm. Bei der Mitfahrgelegenheit macht die Auslastung wohl den größten Unterschied: Das Bundesumweltamt setzt für Fahrten mit dem eigenen Pkw eine durchschnittliche Besetzung von 1,5 Mitfahrern an, was zu einem Emissionswert von 142 Gramm CO2 führt. Weit abgeschlagen ist das Flugzeug: Reisende verursachen hier im Schnitt 211 Gramm an Treibhausgasen pro Kilometer. (KH)
 
Fernbusse.de-Newsletter abonnieren Mit unserem Newsletter bleiben Sie rund um das Thema Fernbusse immer auf dem Laufenden.
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.
 

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter