Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

FlixBus plant Einbindung zahlreicher Klein- und MittelstädteNachdem der Fernbus-Anbieter FlixBus bereits Haltestellen in nahezu allen deutschen Großstädten anbietet, sollen künftig auch mehr Klein- und Mittelstädte in das bestehende Netz integriert werden. Bis zum Frühjahr 2017 will der deutsche Marktführer etwa 50 neue Ziele in die Fahrpläne aufnehmen, bei denen es sich teils um Orte mit wenigen Tausend Einwohnern handeln soll.

Zu den neuen Destinationen, die bereits seit Kurzem angefahren werden, zählen beispielsweise Westerstede, Wetzlar und Freilassing. Neben Fahrten in nahegelegene Großstädte sind auch Direktverbindungen zu beliebten Reisezielen im Ausland verfügbar. So gibt es die Fahrt von Freilassing nach Bratislava bereits ab 25,90 Euro. Ein Fernbus-Ticket für die Verbindung von Hessisch Lichtenau nach Prag ist ab 33 Euro verfügbar. Wer in den Süden reisen möchte, kann von Lüdenscheid aus direkt nach Venedig fahren. Die Klein- und Mittelstädte sind jeweils so in das Netz integriert, dass über einen einzigen Umstieg in einer größeren Stadt eine Vielzahl von weiteren Zielen erreichbar ist.

Ein Opfer, das für die neuen Direktverbindungen allerdings gebracht werden musste, sind die Skiverbindungen von FlixBus. Im vergangenen Winter fuhr FlixBus von zahlreichen deutschen Städten aus über München direkt in beliebte Skigebiete. Die Mitnahme der eigenen Skier war dabei kostenlos. Im aktuellen Fahrplan sind keine derartigen Angebote mehr enthalten: Da mit der Genehmigung von Linien stets ein sehr hoher Aufwand verbunden ist, will man sich eher auf langfristige Routen statt auf saisonale Angebote konzentrieren. Zwar sind die Wintersportorte in diesem Jahr nicht mehr mit dem Fernbus zu erreichen, doch eignen sich auch einige der regulären Linien von FlixBus hervorragend für die Anreise ins Skigebiet. So geht es beispielsweise achtmal täglich ab 6 Euro von München nach Garmisch. Wer von Nürnberg nach Seefeld möchte, darf sich über Tickets ab 13 Euro freuen. Da der Bus am frühen Morgen in der Frankenmetropole abfährt, können Reisende es sich bereits um 10 Uhr im Skilift bequem machen. Wer das eigene Wintersportgerät mitnehmen möchte, kann dies auch weiterhin tun, allerdings gegen einen Aufpreis von 9 Euro und nur nach vorheriger Anmeldung. (KH)

Fernbusse.de-Newsletter abonnieren Mit unserem Newsletter bleiben Sie rund um das Thema Fernbusse immer auf dem Laufenden.
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.
 
 

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter