Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

Günstige Regionaltickets und Sparpreise: Die Bahn will ihre Kunden zurückBereits zum dritten Mal in Folge könnte die Deutsche Bahn in diesem Jahr ihre Gewinnziele deutlich verfehlen. Dem Unternehmen zufolge wurde bis einschließlich Mai 2015 ein operatives Ergebnis von 625 Millionen Euro erwirtschaftet, obwohl 780 Millionen Euro angepeilt waren. Die Differenz, die etwa 20 Prozent entspricht, ist dabei zu großen Teilen den Lokführerstreiks zuzuschreiben, die viele Fahrgäste dazu veranlasst haben, auf den Fernbus umzusteigen. Nicht selten konnte das in Deutschland neu etablierte Verkehrsmittel die Kunden von sich überzeugen und sorgte so bei der Bahn für einen signifikanten Fahrgastschwund. Auch die günstigen Benzinpreise resultierten in Gewinneinbußen: Fahrgäste stiegen nicht nur vermehrt auf das eigene Auto um, sondern nutzten auch die preiswerten Angebote der Mitfahrgelegenheit, die neben dem Fernbus eine der wichtigsten Alternativen zur Bahn darstellen – vor allem für preissensible Fahrgäste.

Um die Kunden nun wieder in den Zug zu locken, bietet die Deutsche Bahn aktuell zahlreiche Sparangebote an. „So günstig waren Bahnreisen im Fernverkehr durch Deutschland noch nie“, so Bahn-Personalvorstand Ulrich Homburg. Eine der Neuerungen der DB ist beispielsweise das Regio120-Ticket, das sich speziell an Fahrgäste in Mitteldeutschland richtet. Ab dem 1. Juli kann dieses Ticket zum Pauschalpreis von 15 Euro gelöst werden und gilt für einfache Fahrten mit Regionalzügen innerhalb Sachsen-Anhalts, Sachsens und Thüringens. Das Regio120-Ticket gilt für Strecken bis 120 Kilometer. Wer eine längere Fahrt buchen möchte, der kann auf das Regio120plus-Ticket zurückgreifen, das Strecken von mehr als 120 Kilometern abdeckt. Dass sich das Angebot nur auf den Regionalverkehr bezieht, sieht man seitens der Bahn nicht als Nachteil: Jost Beckmann, Marketingleiter DB Regio Südost, gibt zu bedenken, dass der Fernbus der Bahn gerade auf mittleren Distanzen Konkurrenz macht.

Das wohl attraktivste Bahn-Angebot stellen die neuen Spartickets ab 19 Euro dar, die für Reisen durch ganz Deutschland gelten. Die Bahn verkündete jüngst, dass seit Beginn der Aktion am 14. Juni 2015 bereits mehr als eine halbe Million Tickets zum 19-Euro-Sparpreis verkauft wurden. Buchbar ist das Angebot bis zum 31. Juli für Fahrten bis Ende Oktober. Da die Tickets allerdings stark limitiert sind, heißt es, schnell zu sein. Die Stiftung Warentest untersuchte das Angebot der DB und stellte dabei fest, dass für spontane Reisen kaum Spartickets zu finden seien. Wer dennoch am liebsten kurzfristig verreist, der kann auf das Bahn-Spezial zurückgreifen, das bereits seit geraumer Zeit auf ausgewählten Fernbus-Portalen wie Fernbusse.de zu finden ist und sich speziell an Spontan-Urlauber richtet. Ein bis sieben Tage vor Abfahrt sind Bahntickets für 19 bzw. 29 Euro – je nach Länge der Strecke – zu finden.

Nicht nur Bahnreisen sind in diesem Sommer so günstig wie nie: Wer vorab alle Angebote verschiedener Verkehrsmittel – sei es Fernbus, Deutsche Bahn oder Mitfahrgelegenheit – miteinander vergleicht, ergattert mit Sicherheit das preiswerteste Ticket zu den attraktivsten Konditionen. Dem diesjährigen Sommerurlaub steht damit nichts mehr im Weg! (KH)

Fernbusse.de-Newsletter abonnieren Mit unserem Newsletter bleiben Sie rund um das Thema Fernbusse immer auf dem Laufenden.
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter