Fernbusse.de

Günstig von Stadt zu Stadt

Neue Züge und optimierte Pünktlichkeit: Die Bahn erfüllt KundenwünscheIm Jahr 2017 läuft der Vertrag des aktuellen Bahn-Vorstands Rüdiger Grube aus, weshalb bis Ende des Jahres entschieden werden muss, ob es einen Wechsel an der Konzernspitze geben wird. Zwar steuert die Bahn auf einen Fahrgastrekord zu, doch wurde das Umsatzziel im Fernverkehr erneut verfehlt. Ein Grund dafür ist auch die Konkurrenz auf der Straße: Nachdem immer mehr Fahrgäste auf den Fernbus umgestiegen sind, senkte die Bahn die Preise, um weiteren Kundenverlusten entgegenzuwirken. Zwar ging die Strategie auf, doch führten die niedrigeren Preise auch zu Gewinneinbußen. Nun will die Bahn mit neuen Fahrzeugen, besserem Service und optimierten Pünktlichkeitswerten auftrumpfen.

In dieser Woche stellte die Deutsche Bahn ihre neuen ICEs der vierten Generation vor. Zwar ist der ICE 4 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h im Gegensatz zu seinen Vorgängern langsamer unterwegs, doch bietet er dafür deutliche Vorteile. Nicht nur schafft er Platz für mehr Fahrgäste, sondern erstmalig auch für Fahrräder. Acht Stellplätze stehen Reisenden zur Verfügung, die aufgrund der geringen Kapazitäten vor Fahrtantritt reserviert werden müssen. Ein innovatives Lichtkonzept sorgt zusätzlich für Entspannung: Die Beleuchtung im Zug passt sich automatisch der Tageszeit an und erzeugt so ein Farbspektrum von kühlem Blau bis hin zu einem warmen Rotton. Für eine angenehme Temperatur sorgen unterdessen verbesserte Klimaanlagen. Auch das Thema Barrierefreiheit wurde bei der Konzeption der neuen Züge beachtet: Rollstuhlfahrer können eigenständig anhand eines Tasters einen Hublift betätigen, der zu einem Waggon mit breiteren Gängen und Rollstuhlstellplätzen führt. Auch die angrenzenden Toiletten sind barrierefrei gestaltet. Zunächst sollen die Züge 14 Monate lang auf Teststrecken zum Einsatz kommen, bevor sie Ende 2017 mit der Fahrplanänderung den regelmäßigen Betrieb aufnehmen sollen.

Ein Thema, das auf der Agenda der Bahn aktuell ganz oben steht, ist die Pünktlichkeit im Fernverkehr: Im August 2016 waren laut Aussagen des Unternehmens 80,5 Prozent der Fernzüge pünktlich unterwegs, was der internen Zielsetzung von vier Fünftel entspricht. Birgit Bohle, die Fernverkehrschefin der Bahn, gibt aber zu bedenken, dass ein Wert von über 80 Prozent auf das ganze Jahr gesehen aktuell noch sehr ehrgeizig sei. Dies liege zum Beispiel daran, dass ein vorzeitiger Wintereinbruch oder andere Witterungsprobleme nicht vorhersehbar seien. Zusätzlich dazu läuft demnächst die Friedensfrist zwischen der Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL ab. Im vergangenen Jahr führten die Unstimmigkeiten zwischen den beiden Parteien zu wochenlangen Streiks. Noch in diesem Monat starten Tarifverhandlungen, bei denen neben dem Gehalt vor allem die Work-Life-Balance der Lokführer im Vordergrund stehen soll.

Ein Thema, das schon lange auf dem Tisch der DB liegt, ist das kostenlose WLAN in der zweiten Klasse des ICE. Während die Fernbusse schon seit der Liberalisierung des Marktes im Jahr 2013 mit mobilem Internet ausgestattet sind, herrscht bei der Bahn noch Nachholbedarf. Vor Kurzem wurde jedoch ein Testbetrieb gestartet, der Fahrgäste im ICE dank der Bündelung verschiedener Anbieter mit leistungsstarkem Internet versorgen soll. Ist die Testphase erfolgreich, sollen alle ICEs noch bis Ende des Jahres umgerüstet werden, wie die Deutsche Bahn auf Twitter verkündete. (KH)

Fernbusse.de-Newsletter abonnieren Mit unserem Newsletter bleiben Sie rund um das Thema Fernbusse immer auf dem Laufenden.
Mehr Aktuelles? Hier finden Sie alle News auf Fernbusse.de.
 
 

Günstige Verbindungen suchen

Fernbusse-App

Fernbusse App
Fernbusse App im App Store laden
Fernbusse App im Google Play Store laden

Die App von Fernbusse.de jetzt kostenlos downloaden!

Sparangebote

Sparangebote, Gutscheine und Aktionen

Clever sparen!

Immer aktuelle
Sparangebote und Gutscheine!

Fernbus-Wünsche

Fernbus-Wünsche auf Fernbusse.de

Wo fehlt der Bus?

Wir geben Ihre Fernbus-Wünsche an die Anbieter weiter.

Finde uns auf Facebook!

RSS Feed abonnieren Fernbusse.de bei Facebook Fernbusse.de bei Twitter